Torsten Sträter: Schnee, der auf Ceran fällt - OPEN AIR


Tickets from €29.60

Event organiser: AGENTOUR Haubold & Mendrok GmbH, Carusufer 11, 01099 Dresden, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €29.60

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Rollstuhlfahrer können Karten zum Normalpreis erwerben.
print@home after payment
Mail

Event info

Guten Tag, Sträter hier.

Mein drittes Programm. Titel: »Schnee, der auf Ceran fällt.«.

Worum geht’s? Nun ja:

Da sind epische Exkursionen über Moral und Verstand, wie immer einem strengen roten Faden folgend, eine angenehm kompakte Darreichungsform, an den Rändern verbrämt mit einigen wenigen Zwischenbemerkungen, am Ende eine zutiefst beseelende Botschaft und Punkt 22:00 fällt mir das Mikrophon aus der Hand …

QUATSCH.

Kommen Sie, ernsthaft jetzt. Wollen Sie das wirklich schon vorher wissen? Doch wohl nicht. Das Leben folgt ohnehin schon strengen Regeln, immer will wer was, man kommt zu nichts, man gönnt sich kaum was - also ist es ja wohl das MINDESTE, mal einen Abend locker zu lassen. Und das machen wir zwei Hübschen. Sie und ich. Sie wissen doch, wie das bei mir läuft:

Ich bringe ganz ganz frische Geschichten mit, nichts, was Sie vorab schon aus dem TV kennen, und zwischendurch erzähle ich Ihnen, was sonst noch war. Eine Führung durch die ganze Welt der Idiotie, die Einsicht, dass nichts menschlicher ist als das Missgeschick, seltsame Berichte vom Rand der schiefen Ebene, dann ergänze ich den Abend noch mit Schilderungen, die ich mir auf gar keinen Fall verkneifen kann, mache den Sack zum Ende hin mit einer sehr guten Geschichte zu, und wenn Sie dann noch können, hagelts Zugaben. Ein seriöses Konzept. Und ich gelobe, es sehr lustig zu gestalten. Und mich so gut zu amüsieren wie Sie.

Klingt erstmal ein bisschen krude.

Wird aber verhältnismäßig überwältigend.

Beste Grüße, Torsten Sträter

Foto: Guido Schröder

Location

Schloss Freudenstein
Schlossplatz 4
09599 Freiberg
Germany
Plan route

Inmitten der historischen Innenstadt Freibergs steht Schloss Freudenstein, das als modernes Gebäude mit 500 Jahre alter Bausubstanz zwei bedeutende Sammlungen beherbergt. Das Schloss ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt und eine Besichtigung lässt sich besonders gut mit einem kleinen Bummel durch die malerische Innenstadt verbinden.

Im 12. Jahrhundert wurde Schloss Freudenstein ursprünglich als Burg erbaut, die den Silberbergbau schützen sollte. 1577 hatte Freudenstein sein Aussehen grundlegend verändert: Als Schloss im Stil der Renaissance diente es Verteidigungsanlage, was am romanischen Rundturm noch heute erkennbar ist. 1784 erfolgte dann der Umbau zum Magazin. Die Bausubstanz wurde durch die Jahrhunderte hinweg immer wieder den Wünschen der Besitzer angepasst, seit 2003 dient es als Ausstellungs- und Archivgebäude, das in seiner historischen Substanz ein modernes Gebäude beherbergt und so ein einzigartiges Beispiel für innovativen Neuaufbau ist. Wo einst die Landesherren residierten, neue Kurfürsten auf die Welt kamen und rauschende herzogliche Hochzeiten gefeiert wurden, ist heute kulinarisch wie kulturell einiges zu erleben.

Mit der terra mineralia ist in den Räumen des Schlosses Freudenstein die weltgrößte Mineralienschau beheimatet. Die Dauerausstellung der TU zeigt Exponate aus aller Welt und eröffnet eine glitzernde und funkelnde Welt der Kristalle. Im Bergarchiv werden als Teil des Sächsischen Staatsarchivs archivarische Zeugnisse der Bergverwaltung und Bergbaubetriebe verwahrt. Die Karten, Pläne und Bücher aus sechs Jahrhunderten bilden ein einzigartiges Archiv, weltweit einmalig und für jeden zugänglich.