TORNADO - ein Klima-Theater-Desaster von Tobias Rausch

Tobias Rausch  

Klosterstraße 44
10179 Berlin

Tickets from €16.50
Concessions available

Event organiser: Theaterdiscounter, Klosterstraße 44, 10179 Berlin, Deutschland

Select quantity

Standard neu

Normalpreis

per €16.50

ermäßigt

per €9.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigte Preise für Arbeitslose, Schwerbehinderte, Rentner, Studenten & Schüler bis 30 Jahre, Buftis und Mitglieder des LAFT. Bitte Ausweis beim Einlass vorzeigen.

ERMÄSSIGTE Print@Home-Tickets bitte bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung AN DER ABENDKASSE validieren, SONST VERLIEREN SIE IHRE GÜLTIGKEIT!

Rollstuhlfahrende bitte im Voraus unter 030 28 09 30 62 anmelden.

Begleitpersonen von Rollstuhlfahrenden und Schwerbehinderten mit B erhalten freien Eintritt. Bitte vorab den Theaterdiscounter kontaktieren, damit eine Freikarte reserviert wird.
print@home after payment
Mail

Event info

An dramatischem Potenzial fehlt es derzeit nicht: Dürren, Fluten, Stürme nehmen zu. Riesige Ökosysteme werden durch den schmelzenden Permafrost instabil. Die Evolution kann mit den rasanten Veränderungen nicht Schritt halten: unbewohnbare Zonen breiten sich aus. Verteilungskämpfe nehmen zu. Das Zeitfenster, das zum Handeln bleibt, ist winzig geworden.

Und trotzdem – die Klimakrise bleibt ein Randphänomen auf den Spielplänen der deutschsprachigen Theaterlandschaft. Warum?

Neben einem echten (!) Tornado betreten die Stimmen von Betroffenen von Dürren und Stürmen, von Klimaforschern und -aktivist*innen den Theaterraum. Ihre Spannung und Not, Verluste, Täter-Opfer-Beziehungen, ihre Helden und Schicksalsschläge – sind gewissermaßen erstklassiges Material für ein Theater, das wirklich die Gegenwart verhandeln will. Oder scheint etwa die “Atmosphäre“ zu unübersichtlich? Unsexy? Ungreifbar? Und anderswo einfach kein Gegenstand, mit dem sich das Theater auseinandersetzen will? Haben wir uns im Anthropozän so weit von unseren Lebensgrundlagen entfernt, dass uns die ästhetischen Mittel fehlen, die Natur als Akteurin darzustellen, die “zurückschlägt“?

TORNADO versteht sich als Modellkasten, der mit unterschiedlichen Bühnengenres und Formaten erforscht, wie unser Konflikt mit der Erdatmosphäre dramaturgische Gestalt annimmt: Dokumentartheater, well made play, lecture performance, Boulevardkomödie, Brecht’sches Lehrtheater, immersives Theater, physical und Objekttheater ... Alle denkbaren Theaterformen werden in Zusammenarbeit mit dem Institute for Advanced Sustainability Studies in Potsdam auf ihre Abbildungskraft und die Auswirkungen auf das Publikum überprüft.


MIT Bettina Grahs / Florian Hertweck KÜNSTLERISCHE LEITUNG Tobias Rausch DRAMATURGIE Luzia Schelling BÜHNE Thomas Rump WISSENSCHAFTLICHE BEGLEITFORSCHUNG Manuel Rivera /Teresa Erbach / Anna Beeck GEFÖRDERT DURCH DEN Hauptstadtkulturfonds KOOPERATION Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam / Theaterdiscounter Berlin

TOBIAS RAUSCH arbeitet als Regisseur und Autor seit 2001 am Stadttheater und in der freien Szene. Er entwickelt seine Inszenierung auf der Basis von umfangreichen Recherchen. Dabei stehen häufig Umweltthemen im Mittelpunkt wie etwa beim 5-jährigen botanischen Langzeittheater Die Welt ohne uns am Schauspiel Hannover. Seine Stücke und Inszenierungen wurden zu zahlreichen Festivals eingeladen. Er wurde u.a. mit dem Otto-Kasten-Preis der deutschen Intendanten 2012 ausgezeichnet. Er war Mitbegründer des Kollektiv lunatiks produktion, dem er bis 2015 angehörte. Seit Beginn der Spielzeit 2019/20 ist er Leiter der Bürger:Bühne am Staatsschauspiel Dresden.

Location

Theaterdiscounter
Klosterstraße 44
10179 Berlin
Germany
Plan route
Image of the venue

Der Theaterdiscounter in Berlin ist – anders, als der Name vermuten lässt – alles andere als eine Resterampe. In zentraler Lage von Berlin können Besucher hochwertige Eigeninszenierungen, große Theaterklassiker oder renommierte Gastspiele erleben.

Seit über 12 Jahren gehört das Theater zum Kulturleben der Hauptstadt. Im Jahr 2003 wurde der Theaterdiscounter von Schauspielern und Regisseuren gegründet und befindet sich mittlerweile im ehemaligen Fernmeldeamt nahe dem Alexanderplatz. Das Herzstück der Location ist die 370 Quadratmeter große Haupthalle, die sich in Segmente unterteilen lässt und so für jede Veranstaltung den richtigen Rahmen bietet. Die Betreiber setzen auf hochwertige Ton- und Videotechnik sowie flexible Bühnenaufbauten. Hier sind den Vorstellungen keine Grenzen gesetzt.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Theaterdiscounter in Berlin-Mitte über die Haltestelle Klosterstraße (U2) zu erreichen, die sich direkt neben der Location befindet. Mit dem Auto erfolgt die Anreise über die B1. Parkplätze finden sich in den Parkhäusern der Innenstadt, beispielsweise dem Alexa in der Grunerstraße.