TINO BOMELINO - "Man Muss Die Dinge Nur Zu Ende"

Marienstraße 8
49808 Lingen

Tickets ab 18,60 €

Veranstalter: Zukunftsmusik / Remmert, Vorberg, Schlukat GbR, Dielinger Strasse 13 - 14, 49074 Osnabrück, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 18,60 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Menschen mit Behinderung (mit Kennzeichen „B“ im Ausweis)
+ Begleitperson nur über Zukunftsmusik buchbar.

Zukunftsmusik | Kartenwerk
Remmert, Schlukat, Vorberg GbR
Dielinger Straße 13-14
49074 Osnabrück

T: 0541-7607780
F: 0541-7607781
E: info@zukunfts-musik.de
H: www.kartenwerk.net
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Tino Bomelino vertont einen Keks, nimmt das Publikum auf, loopt seine Stimme und spielt auch ein bisschen Gitarre dazu. Auf diesem bekrümelten Klangteppich lässt er dann textliche Türmchen einstürzen. Das darf er. Er hat ja versprochen hinterher zu saugen.
Messerscharf analysiert Tino Bomelino die Spalten der Gesellschaft und seiner Mitmenschen und malt sie mit nahezu dadaistischem Stil bunt aus. Dabei bleibt kein Thema sicher: er analysiert Normen (Kennt ihr das, wenn man jemandem sagt: “Sei vorsichtig!” und dann ist der gar nicht vorsichtig?), die Liebe (Kennt ihr das, wenn man eigentlich Schluss machen will, aber vergisst das dem zu sagen?) und Bagels ( “Ich versteh Bagels nicht. Wo ist die Mitte von meinem Brötchen hin?!”).
Gäbe es einen Wettbewerb im snoozen, Tino Bomelino würde ihn verschlafen.
Nebenbei verkauft er auch Slogans an Unternehmen.
Beispiele:
Zwieback! Wie krass! Ein Mal reicht doch!
Tampons. Da will ich auch mal hin.
Stühle. Tische für Popos.
Auf seiner Suche findet er vor allem zwei Dinge heraus:
1. Mit Penetranz und Durchhaltevermögen, kann man alles schaffen. Man muss die Dinge nur zu Ende

Ort der Veranstaltung

Centralkino Lingen
Marienstraße 8
49808 Lingen
Deutschland
Route planen

Eines der beliebtesten Kulturzentren der Stadt Lingen ist ohne Zweifel das Centralkino. Hier wird Besucherinnen und Besuchern eine großartige Auswahl an internationalen Filmen präsentiert. Und das schon seit langer Zeit. Doch nicht nur Film findet in den Sälen des Kinos seinen Platz. Immer wieder locken auch Kabarett und Lesungen die Menschen nach Lingen ins Centralkino.

1911 schaltete das Kino als erstes Lichtspielhaus der Stadt die Projektoren ein. Dank großem Zuspruch bei den Bürgern Lingens und den Bemühungen des Centralkino Lingen Vereins können auch heute noch große und kleine Kinobegeisterte Filme in diesen wunderbaren Sälen genießen. Heute präsentiert es sich lebendiger denn je und kann mit einem umfassenden Kulturangebot aufwarten, das in der Region einzigartig ist.

Das Centralkino wird seinem Namen gerecht, da es zentral in Lingen gelegen ist. Vom Bahnhofhaus sind es nur wenige Minuten zu Fuß, was die Anreise mit der Bahn besonders empfehlenswert macht. Auch mit dem PKW kommen Sie an Ihr Ziel, Parkplätze müssen vor Ort gefunden werden.