Timo Wopp "Moral - Eine Laune der Kultur"

Timo Wopp  

Hauptstr. 20 Deutschland-38178 Groß Schwülper

Tickets ab 21,00 €

Veranstalter: Kulturverein Gifhorn e.V. - Projekt Kabarett-Tage, Steinweg 3, 38518 Gifhorn, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

Normalpreis

je 21,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schwerbehinderte (ab 70%) mit Begleitperson wenden sich bezüglich Tickets direkt an den Kulturverein Gifhorn e.V., Telefon 0 53 71/81 39 24!

Juniorticket: 15 € (Schüler, Studenten und Azubis bis 27 Jahre gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises) und Drilling: 59 € (1 Veranstaltung in der Stadthalle Gifhorn 2 Veranstaltungen im Landkreis, nur beim Kulturverein Gifhorn, Steinweg 3 erhältlich) inkl. Vorverkaufs- und Ticketgebühren
Sämtliche Ermäßigungen sind nicht online buchbar, bitte wenden Sie sich an die örtlichen Vorverkaufskasse des Kulturverein Gifhorn e.V., 0 53 71/81 39 24!

Die jeweiligen Kartoffelgerichte sind nicht im Preis enthalten!
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

"Moral – Eine Laune der Kultur" heißt es, wenn

Timo Wopp in Groß Schwülper zu Gast ist.

Wir haben alle unfassbar viel Angst.
Früher war es Angst vor saurem Regen. Heute ist es die Angst vor Überfremdung. Oder schlimmer noch die Angst, kein WLAN zu haben. Unsere allergrößte Angst ist aber, von denen da oben belogen zu werden.
Dass wir uns das getrost sparen können, zeigt Timo Wopp in seinem zweiten und neuesten Abendprogramm am 21. September in Groß Schwülper.
Denn schonungslos ungefiltert illustriert er in “Moral – eine Laune der Kultur” ab 19.30 Uhr in der Okerhalle, dass niemand uns mehr belügt als wir selbst. Und für diese These könnte es kein besseres Beispiel geben als ihn selbst. Er ist der Bürger, der Souverän und er will Politik mitgestalten können. Aber er will es um Himmels willen nicht wirklich tun müssen.
Wenn Wopp nach mehr Demokratie ruft, meint er nicht, dass er sich mehr einbringen will. Er meint, irgendjemand soll machen, was er will. Kurz gesagt, er will dringend mehr direkte Demokratie, geht an einem sonnigen Wahlsonntag allerdings lieber ins Garten- als ins Wahllokal.
Dabei ist Timo Wopp in seiner Verlogenheit so bestechend ehrlich, dass einem beim Zuhören schon mal der eigene moralische Kompass durcheinander geraten kann. Aber zum Glück weiß Google ja eh immer, wo wir sind. Wer braucht da noch einen Kompass?

Anfahrt