Thorsten Nagelschmidt - Der Abfall der Herzen

Lister Meile 4
30161 Hannover

Tickets ab 16,30 €

Veranstalter: Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 16,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Reservierungen für Rollstuhlplätze ausschließlich per Email info@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 2355550.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Thorsten „Nagel“ Nagelschmidt ist Autor, Musiker und Fotograf. Mit seinem Roman „Wo die wilden Maden graben“ feierte er 2007 sein literarisches Debüt und ging auf seine erste Lesereise. Bis 2009 war er außerdem als Sänger, Texter und Gitarrist mit der Band Muff Potter aus Deutschlands Bühnen zu sehen.

Zu seinem Debütroman veröffentlichte Nagel im Frühjahr 2009 das gleichnamige Hörbuch, eingelesen von Axel Prahl, Farin Urlaub und Nagel selbst. Und auch sein zweites Buch „Was kostet die Welt“ wurde kurz später zu einer Platte, auf der er seine Stories gekonnt musikalisch umsetzt. Mit seinen Sprachbildern erzählt er auf eine unterhaltsame, intelligente und tragisch-komische Art von der scheinbaren Normalität, wie sie manch einer vielleicht gar nicht wirklich sehen möchte.

Doch viele lieben ihn genau dafür. In seinen Werken eröffnet er Sichtweisen auf die Welt, simpel, manchmal hart, aber immer ehrlich und ziemlich genial. So auch in seiner Linoldruckserie „Raucher“, die Nagel in ganz Deutschland ausstellte. Der Schriftsteller bedient sich seiner Talente: Wort, Musik und Bild verbindet er gekonnt, was Nagel zu einem ganz besonderen Künstler unserer Zeit macht.

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.