Thomas Schreckenberger - Hirn für alle!


Tickets from €19.70
Concessions available

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Event info

Mein Haus! Mein Auto! Mein Boot! Das sind die Prioritäten unserer Zeit. Doch wo bleibt der Traum vom Eigenhirn? Baugrund zwischen den Ohren wäre doch da? Aber der Großteil wohnt geistig offenbar lieber zur Miete und lässt das Denken von Smartphones erledigen – Fake-News-Abo inklusive. Nicht nur Autos haben heute eine Abschaltautomatik, sondern auch Hirne scheinen heute lieber stillzustehen – nicht nur vor roten Ampeln. Thomas Schreckenberger nimmt sich hier ein Herz und wirkt als Hirnschrittmacher: „Hirn für alle“, verspricht einer, der es wie wenige schafft, aktuelle Politik derart witzig und pointiert zu verpacken. Der Rundumschlag durch Regierung, Opposition und Gesellschaft beginnt als leichter Klaps auf den Hinterkopf und reicht bis zur starken Prellung jener Hirnregionen, in denen sich die Intelligenz selten blicken lässt. Für alle, die freizügig gerne selbst einen Gedanken verschwenden. Aber Vorsicht: Dieses Programm kann Spuren von Wissen enthalten!

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.