Thomas Gsella - "Achtung, Achtung, hier spricht der Weihnachtsmann"

Am Küchengarten 3 - 5
30449 Hannover

Tickets ab 25,45 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: TAK - die Kabarett-Bühne, Stephanusstr. 29, 30449 Hannover, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Eloquent und bitterböse präsentiert Thomas Gsella sein Bühnenprogramm, musikalisch unterstützt von fetziger Stimmungsmusik der Familie Bach. Der Chefredakteur der Satirezeitschrift Titanic schreibt für verschiedene Zeitungen und Radiosender.

Der Satiriker und Lyriker hat sich vor allem durch seine komische Lyrik einen Namen gemacht. „Materialien zur Kritik Leonardo Di Caprios und andere Gedichte“, „Die Leiden des jungen Schiller“ oder „Blau unter Schwarzen. Gsellammelte Prosa“ machen ihn zum gefeierten Autor. Gsella zieht alle Register seines Könnens und karikiert auf höchstem Niveau, mit unerhörter sprachlicher Präzision alle Themen, die die Welt zu bieten hat. Dazu gehören zum Beispiel auch die allzeit aktuellen von Weihnacht und Christkind, Umtausch und Nächstenliebe, Silvester und Kopfweh, bis hin zu Gott und Bundesligapause…

Beißender Spott trifft bei Gsella auf desillusionierende Schmähgedichte. Er bietet die ganze sprachgewaltige Bandbreite von der Komik bis zum Nonsens-Gedicht. Dafür erhielt er 2004 den Joachim-Ringelnatz-Preis und 2011 den Robert-Gernhardt-Preis.

Ort der Veranstaltung

TAK - die Kabarett Bühne
Am Küchengarten 3 - 5
30449 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Theater am Küchengarten in Hannover, kurz TAK, ist die einzige professionell betriebene Kabarett-Bühne in Niedersachsen und nimmt somit einen besonderen Status im Kulturleben der Region ein.

Seit der Gründung 1987 gestaltet das TAK sein Programm unter dem humoristischen Motto „Maden in Germany“. Dieses verdeutlicht zum einen die thematische Fokussierung auf Satire, die mit kritischem Unterton Themen aus Politik und Alltag behandelt und durch den Kakao zieht. Zum anderen lässt sich aus dem Motto die positive Einstellung des Hauses gegenüber einer Nachwuchsförderung ableiten. Junge deutsche Talente des Kabaretts dürfen sich hier wie die Maden im Speck fühlen, denn sie bekommen die Chance sich vor Publikum zu beweisen und erste Erfahrungen in einem professionellen Umfeld zu sammeln. Honoriert werden die herausragenden Leistungen der Künstler mit der hauseigenen Auszeichnung „Gaul von Niedersachsen“, den schon beispielsweise Volker Pispers oder Urban Priol erhalten haben, sowie mit dem Nachwuchspreis „Fohlen von Niedersachsen“.

Das TAK sieht es als seine kulturelle Aufgabe an, gehobene Satire im Norden Deutschlands zu verbreiten und einem immer größer werdenden Publikum zugänglich zu machen. Mittlerweile präsentiert das Haus neben Gastspielen auch eigene Produktionen und kommt auf insgesamt 170 Vorstellungen pro Saison. Wer qualitativ hochwertige Satire zu schätzen weiß, ist hier genau richtig!