Thomas Freitag - Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall

Schloßstraße 13
63755 Alzenau

Tickets ab 21,00 €

Veranstalter: Humorbrigade Hofgarten GmbH, Hofgartenstraße 1a, 63739 Aschaffenburg, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 21,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten nur, falls vorhanden:
> Für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Wehrdienstleistende, Menschen mit Behinderung.
> Im Vorverkauf bitte den Normalpreis buchen, 2 € werden an der Abendkasse ausbezahlt
> nur gültig gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung.

Info für Rollstuhlfahrer:
> Der Hofgarten ist ebenerdig und behindertengerecht ausgebaut.
> Bitte buchen Sie einen Platz zum Normalpreis ganz am Rand - die Begleitperson ist frei & benötigt kein Ticket.
> Für alle andere Locations bitte direkt beim Veranstalter anfragen, Tel. 06021 200455
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Europa! Was für ein erstaunlicher Erdteil! Ein Kontinent, der die Philosophie erfunden hat, die moderne Wissenschaft entwickelt und die Menschenrechte formuliert hat ... und der es heute schafft, auf über 3000 Seiten zu erklären, wie viel Wasser maximal durch einen Duschkopf fließen darf. Europa ist eine große Idee. Die Idee, eines Hauses, in dem 28 verschiedene Nationen (je nach Laune vielleicht auch nur 27) zusammenleben und zusammenarbeiten. Wobei jeder, der mal versucht hat, in einer WG mit nur drei Leuten einen Spülplan zu entwickeln, ahnt: Das wird sauschwer! Europa steht nicht gut da im Moment. Früher suchten hier Touristen aus Übersee nach den Resten der alten Ruinen. Heute scheint Europa selbst die größte Ruine zu sein. Thomas Freitag wirft in seinem neuen Programm einen scharfen, satirischen und sehr komischen Blick auf Europa... oder das, was davon noch übrig ist. Er schlüpft dazu in die Rolle des EU-Bürokraten Peter Rübenbauer, der für die Entwicklung aller europäischen Kreisverkehre zuständig ist... bis der „worst case“ geschieht: Rübenbauer verunglückt in einem Kreisverkehr und findet sich nun auf der Grenze zwischen Leben und Tod, zwischen Himmel und Hölle, zwischen dem ewigen Licht und einer EU-Energiesparlampe wieder. Und er stellt sich hier die großen Fragen: Habe ich im Leben alles richtig gemacht? Habe ich meine Ziele erreicht? Und habe ich wirklich für Europa gekämpft? Für dieses seltsame Gebilde, das uns Skipisten in Dänemark, Schwarzwälder Schinken aus Lettland und zwei Millionen Kreisverkehre beschert hat ...? Aber eben auch 70 Jahre Frieden und Wohlstand. In einem rasanten Monolog seziert Thomas Freitag das heutige Europa, schlüpft dafür in viele verschiedene Rollen, schlägt den Bogen von der Antike bis heute, von der Hochkultur zur Politik, von Gott bis in die Welt. Und er kommt den großen Wahrheiten damit ziemlich nahe. Ein himmlischer Abend für Europäer, die glauben, dass Europa vielleicht doch noch mehr ist als Song-Contest und Champions League.
Ein himmlischer Abend für skeptische Europäer.

www.thomasfreitag.eu

Ort der Veranstaltung

Schloss Michelbach
Schloßstraße 13
63755 Alzenau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Schloss im Stadtteil Michelbach in Alzenau im Norden des Freistaats Bayern ist ein - einst als Wasserschlösschen konzipierter - adliger Landsitz aus dem 17. Jahrhundert. Die barocke, jüngst sanierte Schlossanlage fungiert als Treffpunkt der Kultur und beherbergt neben dem Museum der Stadt Alzenau auch das Veranstaltungszentrum, das kulturelle Aktivitäten aller Art bietet.

Nach mehrfachen Besitzwechseln während der Jahrhunderte seines Bestehens, ist das Schloss seit den 70er Jahren im Besitz der Stadt Alzenau. Besonders sehenswert ist das Museum, das sich im Erdgeschoss des Schlösschens mit der Dauerausstellung „Regionalität und Wandel – Streifzüge durch eine Grenzregion“ der besonderen historischen Situation der Region widmet. Einzigartige Exponate und modernste Medientechnik lassen dem Besucher interaktiv die Geschichte der Stadt greifbar werden. Im Obergeschoss lädt ein attraktiver Veranstaltungssaal mit einem tollen Ambiente zu kulturellen Veranstaltungen wie Kleinkunst, Kammermusik und Ausstellungen ein. Ein weiteres Highlight bildet der Rosengarten des Schlösschens, der die Gäste im Frühsommer zu einem Spaziergang durch die Blütenpracht und anschließendem Besuch im Museums-Café lockt.

Das Schloss Michelbach ist dank dem Parkleitsystem der Stadt Alzenau gut mit dem Auto zu erreichen. Sechs ausgewählte Parkplätze stehen den Besuchern zur Verfügung. In den Stadtteil Michelbach gelangt man außerdem mit der Regionalbahn. Die Haltestelle „Michelbach (Unterfranken)“ ist nur wenige Gehminuten entfernt.