The Final Cut - The spirit of "Pink Floyd"

The final cut  

Burg Landeck
76889 Klingenmünster

Tickets ab 20,00 €

Veranstalter: PALATINO-Concerts, Rohgasse 15, 67435 Neustadt, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 20,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlfahrer zahlen Normalpreis.
Begleitperson erhält am Einlass freien Eintritt ohne Ticket.

Kinder bis 14 Jahre erhalten am Einlass freien Eintritt ohne Ticket.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

THE FINAL CUT - The Spirit Of PINK FLOYD
"The Final Cut" ist eine Band für echte Musikliebhaber. Sie knüpft als Tributeband dort an, wo Pink Floyd 1983 aufgehört haben und erweckt mit ihren Liveshows den ursprünglichen Geist von Barrett, Waters & Co. wieder zum Leben.
Das Repertoire beinhaltet Pink Floyd Songs aus den Jahren 1968 bis 1983 sowie Solowerke von Roger Waters.
"The Final Cut" ist keine weitere Best-Of Truppe, sondern wagt sich mit teils eigenen Interpretationen auch an außergewöhnliche Titel, die sonst selten live zu hören sind. Die Band kann sowohl Perlen der frühen Sixties-Floyd wie "Set The Controls" in ein modernes Soundgewand packen als auch charakterstarke Songs wie "One Of My Turns" überzeugend darbieten.

Ort der Veranstaltung

Burg Landeck
76889 Klingenmünster
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Burg Landeck bei Klingenmünster ist in vieler Hinsicht außergewöhnlich: Sie besitzt nicht nur den höchsten und besterhaltenen Bergfried der Pfalz, sondern ist auch noch sehr untypisch gebaut. Hier gibt es viel zu sehen und das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Wie bei den meisten Pfälzer Burgen lässt sich auch hier der Baubeginn nicht genau datieren. Wahrscheinlich um 1200 wurde die jüngste der Burgen in Klingenmünster erbaut, um die blühende Benediktinerabtei im Ort zu schützen. Dabei zeichnet sich die Burg Landeck nicht durch eine exponierte und schwer einnehmbare Lage aus, sondern wurde am Rande des Waldes inmitten von Feldern errichtet. Um dieses Manko wettzumachen, wurde eine sehr massive Bauweise verwendet, wodurch eine erstaunliche Festung entstand. Vor allem der 23 Meter hohe Bergfried zeugt von der Absicht, das Land rings um den beschaulichen Weinort Klingenmünster trotz der Lage gut überschauen zu können.

Auch heute noch hat man von der Plattform des stolzen Bergfrieds eine wundervolle Sicht über die Rheinebene bis hin zu den Bergen des Schwarzwaldes. Im Inneren der Burg kann man sich von Schautafeln und Fundstücken über das Leben und die Geschichte Burg Landecks informieren lassen.