theaterverrückt – das Leben des Herrn de Molière · Ein-Mann-Theaterstück mit Norbert Großklaus

Hauptstraße 59
77871 Renchen

Tickets from €10.00

Event organiser: Stadt Renchen, Hauptstraße 57, 77871 Renchen, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Vorverkauf, ermäßigt

per €10.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Witzig, skurril, derb, dynamisch – so kommt dieses Ein-Mann-Theater-Stück daher.
Dabei nimmt sich der Offenburger Pfarrer, Politiker und Moderator Norbert W. Großklaus eines Romans von Michail Bulgakow an: „Das Leben des Herrn de Molière“. Der russische Schriftsteller Bulgakow (1891-1935) hat er einen wundervollen Theaterroman geschrieben, voller Phantasie und Poesie.
Großklaus entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Dieter E. Neuhaus aus dem Roman ein Theaterstück. Plötzlich tauchen Molière´sche Figuten auf: „Der Geizige“, „Le Tartuffe“, „Der Menschenfeind“, „Der eingebildet Kranke“. Ein bühnenreifer Parforceritt. Auch ein tiefer Einblick in Molières Männerwelt. Unterhaltsam, sogar lehrreich, aber vor allem: theaterverrückt.

Location

Simplicissimus-Haus
Hauptstraße 59
77871 Renchen
Germany
Plan route

Das Simplicissimus-Haus in Renchen ist ein ganz besonderer Veranstaltungsort: In wunderbarem Ambiente, das den Charme altehrwürdiger Gemäuer mit moderner Kunst verbindet, finden hier ansprechende Events statt. Von Lesungen über Ausstellungen bis hin zu Konzerten wird Ihnen hier alles geboten.

Seit Ende des 19. Jahrhunderts schmückt sich Renchen mit dem Beinamen „Grimmelshausenstadt“ – und das kommt nicht von ungefähr. Der berühmte Schriftsteller Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen verbrachte hier die letzten Jahre seines Lebens und veröffentlichte in dieser Zeit sein wohl berühmtestes Werk: den „Abentheuerlichen Simplicissimus Teutsch“. Benannt nach diesem herausragenden Stück deutscher Literaturgeschichte, lädt das Simplicissimus-Haus seine Gäste zu Kulturprogrammen der Extraklasse ein. Das vor mehreren Jahrhunderten erbaute Gebäude wurde Mitte der 1990er-Jahre aufwendig renoviert und verbindet Altes mit Neuem. So können sich Besucher nicht nur vom Programm, sondern auch von der einzigartigen Atmosphäre in Staunen versetzen lassen.

Das Simplicissimus-Haus ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Alle, die lieber mit dem Auto anreisen möchten, können auf die umliegenden Parkhäuser zugreifen.