TheaterFusion zeigt: "Vom Fuchs, der ein Freund sein wollte" - Figurentheater mit Livemusik n. einem Text von Margaret Wild (4+)

TheaterFusion  

Schiffbauergasse 4E
14467 Potsdam

Tickets ab 5,00 €

Veranstalter: T-Werk e.V. Internationales Theater- u. Theaterpädagogikzentrum, Schiffbauergasse 4 E, 14467 Potsdam, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Kinder

je 5,00 €

Normal

je 7,00 €

Familien

je 21,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Familienticket gilt für max. 5 Personen mit max. 2 Erwachsene
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ein halbblinder Hund und eine flügellahme Elster helfen einander, das Leben zu meistern. Der Hund trägt die Elster auf seinem Rücken, so dass sie meint, wieder fliegen zu können. Doch der Fuchs ist neidisch auf diese Freundschaft und flüstert der Elster ein: „Mit mir wirst du besser fliegen können!“ Sie glaubt ihm und verlässt den Hund. Dass die Freundschaft von Hund und Elster am Ende doch noch eine Chance bekommt und auch der Fuchs seinen Platz in dieser Gemeinschaft findet, erzählt die Inszenierung in poetischen und einfühlsamen Bildern. Die Geschichte um Freundschaft und Einsamkeit entwickelt insbesondere durch die Livemusik eine berührende Atmosphäre.

Die 2001 gegründete TheaterFusion ist ein freies Tourneetheater und wurde von der Puppenspielerin Susanne Olbrich initiiert. Sie spielt als Solistin oder im Ensemble Puppen- und Schauspiel für Kinder und Erwachsene. Dabei entsteht in jeder Produktion eine neue kreative Mischung aus ungewöhnlichen Spiel- und Erzählformen.

„Hier werden Wege der Fantasie auf behutsame und anspruchsvolle Weise mit Respekt vor dem Kind gezeigt.“ Neues Deutschland

Ort der Veranstaltung

T-Werk Potsdam
Schiffbauergasse 4e
14467 Potsdam
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das T-Werk in Potsdam steht seit seiner Gründung für innovatives und zeitgemäßes Kulturprogramm der Extraklasse. Anders lässt sich das reichhaltige Angebot aus Theateraufführungen, Tanzperformances, Konzerten und Kleinkunst nicht beschreiben.

Ab dem Zeitpunkt, als das T-Werk 2004 eine eigene Spielstätte in der bekannten Schiffbauergasse erhielt, sprießen Jahr für Jahr vielfältige Produktionen aus dem dortigen Kulturboden. Das Besondere: Der Spielplan versteht sich als generationsübergreifendes Konzept und bietet Inszenierungen für alle Altersgruppen. Weitere Highlights bilden die alljährlichen Festivals und Langen Nächte, die ein Garant für begeisterte Besucherinnen und Besucher sind. Wer auch nur einen Funken Kulturfreude in sich trägt, muss diese Hochburg besuchen.

Dazu kommt noch die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Von der nächstgelegenen Haltestelle sind es nur wenige Gehminuten zum T-Werk. Anreisende mit einem Privatfahrzeug finden kostenpflichtige Parkmöglichkeiten am Süd-Eingang der Location.