The Wedding Present - 30th Anniversary "George Best" Tour

Große Elbstraße 84 Deu-22767 Hamburg

Tickets ab 21,99 €

Veranstalter: Solar Penguin Agency, Hungener Strasse 5, 60389 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 21,99 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

THE WEDDING PRESENT
30th Anniversary „George Best“ Tour 2017

The Wedding Present bestätigen im Zuge ihrer 30th Anniversary „George Best“ Tour auch Shows in Deutschland.

22.10.17 D-Münster – Gleis 22
23.10.2017 D-Bremen – Kulturzentrum
24.10.17 D-Hamburg – Hafenklang
27.10.17 D-Dresden – Scheune
28.10.17 D-Berlin – Kantine Berghain
29.10.2017 D-Frankfurt – Das Bett

The Wedding Present sind die Vorzeige-Band, wenn es um die C86 Szene geht.
Mit „George Best“ und „Bizarro“ schrieben sie Ende der 80er Indie-Geschichte und beide Alben zählen immer noch zu dem Besten und Wichtigstem was damals erschienen ist.
Aber The Wedding Present war und ist keine Band, die sich auf ihren Lorbeeren ausruht. Sie veröffentlichen weitere umjubelte Alben, ihr letztes „Going, Going“ erst 2016, und sind jedes Jahr auf der ganzen Welt auf Tour.

Im Oktober 2017 feiert ihr legendäres Debut "George Best" seinen 30ten Geburtstag, den die Band mit einer ausgedehnten "George Best" 30th Anniversary Tour feiern möchte. Diese wird die Band auch durch Deutschland führen.
Laut Aussage der Band werden sie dort das Album zum letzten Mal in voller Länge performen. Es wird magisch.

https://www.facebook.com/TheWeddingPresentOfficial/?fref=ts
https://scopitones.co.uk/

https://www.youtube.com/watch?v=8DTHmPtOTBo
https://www.youtube.com/watch?v=NEjiGjVyFPc

Ort der Veranstaltung

Hafenklang
Große Elbstraße 84
22767 Hamburg
Deutschland
Route planen

Das Hafenklang ist aus der Hamburger Clubszene nicht mehr wegzudenken. Denn der Club bietet seit Jahrzehnten eine Reihe an Konzerten von nationalen und internationalen Bands aus den Bereichen Punk, Rock, Metal oder Ska. Zu sehen sind Newcomer ebenso wie Schwergewichte der Szene, und es geht dabei immer richtig zur Sache – Headbanging und Pogo inklusive.

Die Räumlichkeiten des heutigen Underground-Schuppens gehen auf das Jahr 1860 zurück, erbaut als Stall für Straßenbahn-Pferde. Ab den 70ern diente dieser Ort als Tonstudio und wurde von Größen wie Udo Lindenberg regelmäßig aufgesucht. Es entwickelte sich zu einer Kultstätte für Konzerte weiter und wehrte dank seiner großen Fangemeinde den von der Stadt geplanten Abriss ab. Somit ist der von außen spektakuläre Hybrid aus moderner Architektur und des ehemaligen Stalles ebenfalls etwas ganz Besonderes.

Auf zwei Etagen kann hier ausgelassen gefeiert werden, insgesamt stehen zwei Konzerträume und Bars zur Verfügung. Auch optisch macht das Hafenklang so einiges her, denn die Wände sind voll mit Graffitis und Stickern, wie es sich für einen Club dieser Art natürlich gehört. Authentizität und Charme passen also wunderbar zu dem musikalischen Angebot. Überzeugt Euch selbst vor Ort davon und erlebt die sagenhafte Stimmung!