The Vision Bleak - "Cemetery Haunts Tour 2017"

Angelstraße 33
68199 Mannheim

Tickets ab 23,10 €

Veranstalter: Z.O.G. Betriebsgruppe GmbH, Angelstraße 33, 68199 Mannheim, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 23,10 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlfahrer erhalten freien Eintritt.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Band The Vision Bleak wurde im Jahr 2000 von Markus Stock, der unter dem Künstlernamen Ulf Theodor Schwadorf auftritt, und Tobias Schönemann mit dem Künstlernamen Allen B. Konstanz gegründet. Die Demo-EP Songs of Good Taste, die vier Titel enthält, erschien im Jahr 2001.

Nach dem achtjährigen Werdegang seiner Metal- und Folk-Band Empyrium löste Schwadorf diese mit dem Erscheinen des Albums Weiland im Jahr 2002 auf, um sich nur noch auf The Vision Bleak zu konzentrieren und dort seine musikalischen Ideen auszuleben, die er bei Empyrium nicht verwenden konnte. Zudem sollte eine Band entstehen, die auch Live-Auftritte absolviert.

Im November 2003 erschien über das Label Prophecy Productions, über welches auch schon Empyrium veröffentlichten, die Single-CD Lone Night Rider, die neben dem Titelstück auch das Lied Elisabeth Dane enthielt.[1] Beide Stücke sind auch auf dem Debüt-Album The Deathship Has a New Captain zu finden; dieses folgte drei Monate später am 23. Februar 2004, ebenfalls veröffentlicht durch Prophecy Productions.[2] Zum Lied Wolfmoon wurde ein Musikvideo gedreht und veröffentlicht. Im folgenden Jahr erschien am 29. August 2005 das zweite Studio-Album Carpathia – A Dramatic Poem.[3]

Im Januar 2007 begannen The Vision Bleak die Studioarbeit am dritten Album in Schwadorfs Tonstudio Klangschmiede Studio E. Auf ihrer Website veröffentlichten sie im März ein zweiteiliges Video, welches Einblicke in die Aufnahmen von Schlagzeug, Gitarre und Bass und damit einen kleinen Vorgeschmack auf das kommende Album bot.[4] Hier sieht man einerseits Konstanz das Schlagzeug zu The Black Pharaoh Part II und andererseits Schwadorf die Gitarre und den Bass zu The Demon of the Mire einspielen. Nach mehr als sechs Monaten Arbeit im Studio erschien das Album am 31. August 2007 unter dem Titel The Wolves Go Hunt Their Prey.[5]

Das vierte Studioalbum Set Sail to Mystery erschien am 2. April 2010 über Prophecy Productions.[6] Wie die Vorgängeralben wurde es in Schwadorfs Tonstudio Klangschmiede Studio E aufgenommen. Die Aufnahmen fanden vom April 2009 bis Januar 2010 statt. Dieser lange Zeitraum war der Benutzung des Tonstudios durch andere Bands geschuldet.[7] Als Gastmusiker beteiligten sich die Sopranistin Sophia Brommer sowie der Tenor Thomas Helm. Auf der zweiten CD der Special Edition ist zudem Niklas Kvarforth, der Sänger der schwedischen Band Shining, in einer alternativen Gesangsversion des Stückes I Dined with the Swans zu hören.

Am 27. September 2013 erschien mit Witching Hour das fünfte Studioalbum der Band, wie die Vorgängerveröffentlichungen über Prophecy Productions. Zum Song The Wood Hag veröffentlichte das Label im Voraus Anfang September ein Musikvideo in Stop-Motion-Technik.

Ort der Veranstaltung

MS CONNEXION COMPLEX
Angelstraße 33
68199 Mannheim
Deutschland
Route planen

MS Connexion – was zunächst klingt wie ein Freizeit-Dampfer, der auf dem Neckar herumschippert, ist in Wahrheit eine herausragende Kulturinstitution. Mit einem bunten und ansprechenden Programm, das von Familienevents bis zu großen Konzerten international gefeierter Bands reicht, hat sich diese Location längst in Mannheims Kulturlandschaft etabliert.

Alles begann im August 1982, als Zojin Samardzic ein Musik- und Sportzentrum gründete. Von den damaligen Plänen sind nur die Initialen MS übriggeblieben. Nachdem der Club in den 90ern beinahe in den Ruin getrieben wurde, erhielt er Mitte der 2000er neuen Auftrieb. Seitdem lockt der Complex Zuschauer aus der ganzen Region mit einem wunderbaren Programm an. Hier wird jeder Geschmack bedient und jeder Besucher kommt voll auf seine Kosten. Neben zahlreichen Einzel-Events werden auch Konzertreihen geboten, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Nicht nur die Acts sind Extraklasse, sondern auch das Ambiente. Zahlreiche Filmemacher aus aller Welt haben das Areal schon für Aufnahmen gebucht.

Hier stimmt einfach alles! Wer die ganze kulturelle Bandbreite erleben möchte, ist im MS Connexion Complex genau richtig. Besucher, die mit dem Auto anreisen, können in nächster Nähe zum Gebäude parken. Für alle, die lieber die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, liegt die nächste Straßenbahnhaltestelle in unmittelbarer Entfernung.