The Sea Within

Voetvolk / Lisbeth Gruwez  

Hallesches Ufer 32
10963 Berlin

Tickets ab 16,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: HAU - Hebbel am Ufer, Stresemannstraße 29, 10963 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Voetvolk / Lisbeth Gruwez
The Sea Within

Lisbeth Gruwez hat sich mit außergewöhnlichen, präzisen Choreografien einen Namen gemacht. In ihrem neuen Stück “The Sea Within” möchte die belgische Tänzerin und Choreografin nicht mehr Ordnung in das Chaos bringen, sondern
das Chaos seine eigene Ordnung schaffen lassen. Gemeinsam mit dem Komponisten und Musiker Maarten Van Cauwenberghe gründete Gruwez das Kollektiv Voetvolk, bereits 2016 waren sie bei Tanz im August zu Gast. Nun kehren sie mit ihrer neusten Arbeit zurück, einem zeitgenössischen Ritual, in dem das ‘Wir’ das ‘Ich’ umarmt und zehn Tänzerinnen sich in einer großen, atmenden Landschaft auflösen.
__________________________________________________________________

Lisbeth Gruwez has made a name for herself with unusual, precise choreographies. In her new piece, “The Sea Within,” the Belgian dancer and choreographer no longer wishes to bring order into chaos but to allow chaos to create its own order. Together with the composer and musician Maarten Van Cauwenberghe, Gruwez founded the collective Voetvolk, which was invited to Tanz im August in 2016. The group now returns with its latest work, a contemporary ritual in which the ‘we’ embraces the ‘I’ and ten female dancers dissolve into a large, breathing landscape.

Ort der Veranstaltung

HAU2
Hallesches Ufer 32
10963 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der Spielzeit 2003/2004 haben sich drei selbstständige Bühnen zu einer neuen, einzigartigen Theaterinstitution zusammengefügt. Das Hebbel-Theater, das Theater am Halleschen Ufer und das Theater am Ufer bilden nun das „Hebbel am Ufer“, kurz „HAU“.

Hier weht ein frischer Wind, besonders in Person von Annemie Vanackere. Die Belgierin ist seit 2012 Intendantin des Hauses und hat sich voll und ganz der Kunst verschrieben. Sie steht für das Unkonventionelle und sammelte bereits in Gent sowie an der Schouwburg in Rotterdam Erfahrungen in der freien Theaterszene. Sie versteht das Theater als Freiraum, in dem Kunst und Ästhetik jegliche Form der Funktionalität überwinden, wodurch festgefahrene Strukturen und Denkmuster aufgebrochen werden können.

Innovation ist der kreative Motor des Theaters. Das HAU steht allerdings ebenso für Tradition: Sowie das Hebbel-Theater für internationale Gastspiele bekannt war, soll auch das Hebbel am Ufer eine Spielstätte für Künstler aus der ganzen Welt sein. So vielfältig und verschieden wie die beteiligten Akteure, ist daher auch das Programm, welches aus Theater, Tanz, Performance, Musik und Bildender Kunst besteht.