The Pretty Things

Straße der Jugend 14 B Deu-04860 Torgau

Tickets ab 23,20 €

Veranstalter: KAP Torgau e.V., Straße der Jugend 14 B, 04860 Torgau, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 23,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Einlass eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Unverwüstlich und noch immer hungrig wie am ersten Tag way back in the sixties: The Pretty Things dürfte eine der unterschätztesten Popband aller Zeiten sein. Sie starteten mit den Beatles, Rolling Stones, Yardbirds und Animals, aber sie waren die wildesten unter den Wilden. Das Radio ignorierte die aneckenden Musiker um Phil May. Er und Gitarrist Dick Taylor ließen sich nicht beirren und brachten neben Hits wie „Don´t Bring Me Down“ legendäre Alben heraus, darunter das Meisterwerk „S.F.Sorrow“, eines der ersten Konzeptalben überhaupt. Unverwüstlich wie die Band, sind auch die Fans die ihnen mehr als fünf Jahrzehnte lang gefolgt sind.

Die Band The Pretty Things wurde 1963 von dem Gitarristen Dick Taylor, einem ehemaligen Mitglied der Rolling Stones und dem Sänger Phil May in London gegründet.

Exzessive Bühnenshows, wilder Rhythm and Blues und ein finsteres Image machten die Band schnell bekannt, und das Bürgerschreck-Image sorgte anfangs für Hitparadenplätze. Die erste LP und das anzügliche „Don’t Bring Me Down“ kamen unter die Top Ten in Großbritannien. In den USA wurde der Song verboten. Es hieß, die Rolling Stones würden im Vergleich zu den Pretty Things wie eine „Teegesellschaft im Pfarrhaus“ wirken. Sänger Phil May galt als der Mann mit den längsten Haaren Europas.

Ort der Veranstaltung

KAP Torgau e.V. (Kulturbastion)
Straße der Jugend 14 B
04860 Torgau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Hinter drei Buchstaben K, A und P verbirgt sich ein Allrounder unter den Veranstaltungslocations. Bei dem bunten Programm in der „Kulturbastion“ kommen alle Altersgruppen auf ihre Kosten: Das Kulturelle Aktionsprojekt in Torgau bietet Kino, Theater oder Livemusik.

Bereits auf den ersten Blick erkennt man, dass die Kulturbastion über eine lange Geschichte verfügt. Der eindrucksvolle Backsteinbau war früher eine Flankenkasematte der Bastion Torgau, die Napoleon 1809 zur Sicherung der Elblinie erbaute. In den Jahrzehnten darauf wurde das Gebäude für verschiedene Zwecke genutzt, bis es 2005 schließlich als „Kulturbastion“ neu eröffnet wurde. In den tonnenförmigen Räumen, die früher als Bunker dienten, finden heute vielfältige Veranstaltungen statt.

Mit dem Auto gelangen Sie über die B183 zur Straße der Jugend. Vor der Kulturbastion befinden sich Parkplätze in begrenzter Anzahl, weitere Parkflächen sind in unmittelbarer Nähe verfügbar. Besucher, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, erreichen die Location über die Haltestelle „Straße der Jugend“, die von verschiedenen Buslinien angesteuert wird. Der Bahnhof Torgau ist eine Viertelstunde entfernt.