The Glory Gospel Singers - USA - Merry Christmas... Eine amerikanische Weihnacht

Teichstraße 58
37154 Northeim

Veranstalter: muhsik Agentur Ltd. & Co. KG, Egonstraße 51, 79106 Freiburg, Deutschland

Tickets

Karten an allen Reservix Vorverkaufsstellen und ggf. an der Abendkasse erhältlich

Veranstaltungsinfos

Das Programm lautet: „Merry Christmas – Eine amerikanische Weihnacht“
In ihren bunten Roben und mit ihrem kraftvollen Gesang füllen sie den Altarraum und die Kirche völlig aus.

Man spürt es, sie sind nicht zum ersten Mal in Deutschland! Seit 20 Jahren begeistert die Gruppe unter der Leitung der charismatischen Phyllis McKoy Joubert das deutsche Publikum. Dieser herausragende Chor, wurde durch zahlreiche Konzerte in Japan, Europa und Skandinavien sowie verschiedene Fernsehauftritte bekannt. Überall hinterlassen „The Glory Gospel Singers“ fröhlich lachende und berührte Menschen und ernten Beifallstürme. Ihre besondere Ausstrahlung macht dieses Ensemble zu einem der in Deutschland am meisten gefragten Gospelchöre.


Auf dem Programm stehen die beliebten Gospel-Klassiker wie „Go down Moses“, „Oh when the Saints“ oder „Amazing Grace“ sowie bekannte Weihnachtstitel wie „Oh holy Night“, „Joy to the world“ oder „Go tell it on the mountain“.


Erleben Sie einen atemberaubenden künstlerischen Auftritt und feiern Sie hautnah Weihnachten mit den Glory Gospel Singers aus New York!

Ort der Veranstaltung

Apostelkirche Northeim
Teichstraße 58
37154 Northeim
Deutschland
Route planen

Die Apostelkirche Northeim ist ein wahrer Blickfang. Das Gotteshaus und das danebenliegende Gemeindezentrum wurden in rotem Backstein erbaut und verschmelzen mit dem Pfarrhaus zu einem einheitlichen Komplex. Der 28 m hohe Kirchturm überragt seine Umgebung und bildet mit seiner Krone aus türkisenem Kupfermantel einen eindrucksvollen Kontrast zum Backsteingemäuer.

1966 wurde die Apostelkirche eingeweiht. Ihr Einzugsgebiet umfasst ungefähr diejenigen Bereiche, die sich seit den 1950er-Jahren als Stadterweiterung entwickelten. Im Inneren wartet ebenfalls der rote Backstein und eine schlichte, sachliche Gestaltung, die die Innen- und Außenwirksamkeit des Evangeliums ausdrücken. So fühlen sich die Besucherinnen und Besucher so geborgen wie im Bauch der Arche. Das schlichte Altarkreuz wurde aus Kriegsschrott gestaltet und besitzt farbige Glassplitter, die durch das kleine Fenster im Hintergrund zum Leuchten gebracht werden.

Die Apostelkirche liegt im südlichen Teil der Stadt und ist auf verschiedene Wege gut zu erreichen. Eine Bushaltestelle befindet sich direkt vor der Tür und sorgt für den reibungslosen Anschluss an den Bahnhof und das gesamte Stadtgebiet. Wer mit dem Auto kommt, kann in der Umgebung parken.