Teamspringen

Schützenstraße 100
79822 Titisee-Neustadt

Tickets ab 29,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Hochschwarzwald Tourismus GmbH, Strandbad Straße 4, 79822 Titisee-Neustadt, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Erwachsene

je 29,00 €

Jugendliche (12-17 J.) Schüler,Studenten,Schwerbehindert (80%)

je 19,00 €

Tageskasse Erw.

je 31,00 €

Tageskasse Jugendl.(12-17 J.) Schüler ,Stud.,Schwerbeh. (80%)

je 21,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigt sind:
Jugendliche (12-17 Jahre), Schüler, Studenten, Schwerbehinderte ab 80% sowie die Begleitperson (wenn ein B im Ausweis vermerkt ist). Die Ermäßigung gilt nicht im VIP-Bereich
Kinder bis 11 Jahre erhalten freien Eintritt.
Für das VIP-Zelt benötigen Kinder ab 3 Jahren bereits ein Ticket. Nähere Informationen erhalten Sie unter Tel.: 07652 1206 8080.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Samstag, 9.12.2017
15 Uhr Probedurchgang
16 Uhr Teamspringen

Änderungen vorbehalten. Bitte erkundigen Sie sich vor dem Skipringen auf www.weltcupskispringen.de über die aktuellen Startzeiten.

Nach den Springen am Samstag und Sonntag findet im Auslauf im Anschluss die Siegerehrung statt.

Es kann aufgrund der Wetterlage immer zu Änderungen kommen.
Aktuelle Informationen zu den Springen sind auf www.weltcupskispringen.de erhältlich.

Ort der Veranstaltung

Hochfirstschanze
Schützenstraße 100
79822 Titisee-Neustadt
Deutschland
Route planen

Die Hochfirstschanze in Titisee Neustadt, benannt nach dem Berg Hochfirst im Schwarzwald, ist die größte Naturschanze in Deutschland. Seit 1950 steht die Sprungschanze an ihrem aktuellen Standort und ist nach mehreren Umbauarbeiten ab Winter 2001 offizielle Ausrichtungsstelle des FIS Skisprung Weltcup.

Im Sommer bietet die Hochfirstschanze eine großartige Kulisse für Open-Air Veranstaltungen im besonderen Ambiente. Der Veranstaltungsort wurde einer höheren Besucheranzahl angepasst und bietet somit die optimalen Voraussetzungen für Großevents.

Erleben Sie eine unvergessliche Zeit an der Heimatschanze der „Schwarzwaldadler“ Martin Schmitt, Sven Hannawald und Dieter Thoma.