TBC - Totales Bamberger Cabaret - Aller Unfug ist schwer!


Tickets ab 19,70 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Das Totale Bamberger Cabaret, kurz TBC, ist ein echter Dauerbrenner. Die fränkische Kabarettgruppe besteht schon seit 1985 und überzeugt bis heute mit frechem Witz und einer Extraportion Charme.

Zwar hat sich die Besetzung immer wieder geändert, doch eines ist geblieben: Das TBC garantiert ein humorvolles Bühnenprogramm, dass die Herzen von Kabarett-Fans höher schlagen lässt. Frei nach dem Motto: „Lachen Sie! Wir kümmern uns um den Rest“ bieten Georg Koeniger, Florian Hoffmann und Michael A. Tomis Unterhaltung vom Feinsten. Spätestens seit 2006 besitzen sie absoluten Kultstatus, als sie mit ihrem fast schon legendären Programm „Goldene Z@iten“ durch Deutschland tourten. Seitdem sind sie regelmäßig durchs ganze Land unterwegs und denken sich dabei immer neue Verrücktheiten und Späße aus, sodass bei ihren Auftritten mit Sicherheit jeder auf seine Kosten kommt.

Man muss sie einfach erlebt haben, denn sie haben ihren ganz eigenen Stil. Das TBC ist bekannt für seine Nähe zum Publikum, anspruchsvolle Sprachakrobatik, Musik und jede Menge Klamauk. Also: Auf keinen Fall verpassen!

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.