Tanztage Berlin 2019: By The Time You See This It´ll Be Gone / Nostalgia In Reverse

Julia Rodríguez / Forough Fami  

Sophienstraße 18
10178 Berlin

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Sophiensaele GmbH, Sophienstr. 18, 10178 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 15,00 €

ermäßigter Preis

je 10,00 €

Tanzcard Normalpreis

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

ERMÄSSIGTE Print@Home-Tickets müssen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung AN DER KASSE validiert werden, SONST KEINE GÜLTIGKEIT!
Rollstuhlfahrende bitte im Voraus anmelden unter 030-27 89 00 30.
Begleitpersonen von Rollstuhlfahrerenden und Schwerbehinderten mit B erhalten freien Eintritt, müssen aber vorab den Veranstalter kontaktieren, damit dieser eine Freikarte reserviert.
print@home

Veranstaltungsinfos

JULIA RODRÍGUEZ: BY THE TIME YOU SEE THIS IT´LL BE GONE

Doppelagenten, Detektive und Schmuggler – By the time you see this it’ll be gone analysiert die Darstellungen bekannter Figuren der Popkultur. Indem Julia Rodríguez Zeichen und Referenzen umkehrt, wird ihren Identitäten und Handlungen nach und nach der Sinn entzogen. Die
Körper der Performer_innen werden zu Orten des illegalen Handels und lassen in einem Kaleidoskop von subjektiver Wahrnehmung eine neue, überraschende Wirklichkeit entstehen. Dieser Text wird sich nach dem Lesen selbst vernichten.

JANUAR 16 | LET´S TALK ABOUT DANCE

DAUER 40 Minuten CHOREOGRAFIE Julia Rodríguez PERFORMANCE Lola Rubio, Nir Vidan, Sonia Noya DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG Alexandra Hennig

***

FOROUGH FAMI: NOSTALGIA IN REVERSE

Wie wenig ist nötig, um den uns vertrauten Körper fremd erscheinen zu lassen? Ausgehend von Avataren in digitalen Realitäten und ihren verzerrten Bewegungen untersucht Forough Fami die Konstruktion von Anomalie. Im Kontrast dazu lassen analoge Rückblenden immer wieder die Zeit stillstehen: Fami begibt sich auf die Suche nach inneren Rückzugsorten, zu denen wir über erinnerte Töne, Bewegungen und Objekte aus der Kindheit Zugang finden. Sequenzartig überlagern sich diese gegensätzlichen Ebenen zu einem Spannungsmoment, der sich ins Unendliche dehnt.

DAUER 30 Minuten KONZEPT, CHOREOGRAFIE Forough Fami PERFORMANCE Forough Fami, Michiyasu Furutani DRAMATURGIE Shahab Anousha LICHTDESIGN Hannah Kritten Tangsoo SOUNDDESIGN Farah Hazim, Wissam Sader DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG Isabel Gatzke

Mit freundlicher Unterstützung von HZT Berlin.


Foto © F. Afrouz

Ort der Veranstaltung

Sophiensaele
Sophienstr. 18
10178 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In Berlin hat sich eine Bühne durch ihr Programm zu einer wichtigsten Produktionsorte für freies Theater im deutschsprachigen Raum entwickelt: Die Sophiensäle. Hier findet ein Dialog zwischen Theater, Tanz, Musik und anderen Formaten statt.

Anfang des vergangenen Jahrhunderts waren die Räumlichkeiten noch in Besitz des Handwerkervereins. Erst in den 1990er Jahren schufen unter anderem Sasha Waltz und Jochen Sandig einen Ort für kreativen Austausch. Das Konzept der Veranstalter legt Wert auf die Begegnung von Künstlern und Zuschauern. Mit jährlich etwa 60 Produktionen und mehreren Festivals bieten die Sophiensäle genügend Möglichkeiten, neue Theaterformen zu entdecken und auszuprobieren. Und so entstehen einzigartige Projekte wie die „Tanztage Berlin“ und „Freischwimmer – Neues aus Theater, Performance und Live Art“. Die Sophiensäle sind mehr als eine Performance-Location. Die Veranstalter sehen das Haus als einen einzigartigen Rahmen für künstlerische Produktion und Begegnung.

Mit ihrem innovativen Programm und dem wunderschönen Ambiente gehören die Sophiensäle schon längst nicht mehr zu den Geheimtipps Berlins. Sie sind wichtiger Bestandteil der deutschen Theaterlandschaft.