TANZNACHT «The Parts of the Belly » (AT/WT)

Zoë Knights  


Tickets ab 15,90 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Tanzfabrik Berlin e. V., Uferstr. 8/23, 13357 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 15,90 €

Ermässigt

je 10,40 €

Tanzcard

je 10,40 €

Steuerkarte

je 10,40 €

Normalpreis 10 % Rabatt

je 14,35 €

Ermässigt 10 % Rabatt

je 9,40 €

Normalpreis 20 % Rabatt

je 12,80 €

Ermässigt 20 % Rabatt

je 8,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Karten gelten nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises am
Einlass für tanzcard Inhaber*innen, LAFT und ZTB-Mitglieder, Schüler*innen,
Studenten*innen, Jugendliche im Freiwilligendienst, Auszubildende, Sozialhilfe- oder
Arbeitslosengeld-Empfänger*innen, Inhaber*innen eines Schwerbehindertenausweises und Empfänger*innen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Zoë Knights’ Interesse gilt dem abstrakten Potenzial von Emotionen. Aus einem einzelnen Gefühl komponiert sie Stimm- und Bewegungsmaterial und versucht so, den Stimmklang von seiner Klangquelle sowie die Kommunikationsebenen ‚Information’ und ‚Emotion’ zu trennen. Für „The Parts of the Belly“ (Arbeitstitel) dient eine Filmszene als Referenz. Das komponierte Übertragen einer Emotion in Tanz, macht deren körperlichen, rhythmischen und viszeralen Aspekte erfahrbar. Statt einer Erzählung entfaltet sich so ein Resonanzkörper im Bühnenraum.

Concept/Choreog. Zoë Knights
Performance Benjamin Pohlig, Sunniva Vikør-Egenes, Jule Flierl (ev.),
Don Mabley-Allen, Zoë Knights
Sound/Composition Boris Hauf
Light Florian Bach
Costume adv. Martin Sieweke
Set Jonas Maria Droste
Production Susanne Beyer
Foto Florian David

Zoë Knights’ interest lies in the abstract potential of emotions. From a single sensation, she composes vocal and movement material in an attempt to separate both the vocal timbre from its source and the levels of communication ‘information’ and ‘emotion’ from one another. “The Parts of the Belly” (working title) takes a scene from a film as the reference point and uses the translation of an emotion into dance to make its corporeal, rhythmic and visceral aspects perceptible. In place of a narrative, a resonating body emerges in the stage space.

Ort der Veranstaltung

Uferstudios
Uferstraße 23
13357 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Früher befanden sich in dem schlichten Klinkergebäude im Wedding die Werkstätten der Berliner Verkehrsbetriebe, seit 2010 jedoch dienen die atmosphärischen Räumlichkeiten Tänzern, Künstlern, Studierenden und Dozierenden als einzigartiger Ort des Ausprobierens, Produzierens und Studierens.

Die Uferstudios liegen direkt am Ufer des Flüsschens Panke und bestehen aus 16 großzügigen Studios, Künstlerateliers und Büros, die Künstlern, Tänzern und Choreographen viel Freiraum für die Entwicklung und Umsetzung neuer künstlerischer Ideen und Methoden bieten und langfristige Entwicklungschancen sichern. Auch als Ausbildungsstätte werden die Uferstudios vom Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz (HTZ) gern genutzt. Ein künstlerisches Miteinander, das auch das Publikum einschließt, wird von den Uferstudios gewollt und unterstützt.

Die Uferstudios sind ein außergewöhnlicher, lebhafter und aufregender Ort, welcher vor allem als Produktionsstätte für zeitgenössischen Tanz dient und von neuen Ausdrucksweisen und Konzepten lebt. Diese treten in den Studios miteinander in Kontakt, verbinden sich und stellen so ihrerseits wieder Inspirationen zu originellen und unkonventionellen Möglichkeiten der Umsetzung dar.