tanzmainz / Sharon Eyal - „Soul Chain“

Erkrather Straße 30
40233 Düsseldorf

Tickets from €22.00
Concessions available

Event organiser: tanzhaus nrw e.V., Erkrather Strasse 30, 40233 Düsseldorf, Deutschland

Tickets


Event info

tanzmainz / Sharon Eyal

„Soul Chain“

Reihe GROSS TANZEN

Sa 28.09. 20:00 + So 29.09. 18:00

Eine nahezu übernatürliche Intensität entwickeln die Tänzer*innen auf der Bühne, dabei geht es der israelischen Choreografin Sharon Eyal um ganz Menschliches. Sie selbst spricht von der großen Einsamkeit, mit der wir im Leben stehen und mit der wir der Liebe zum Leben begegnen: „Manchmal kann man diese großen Emotionen gar nicht unbedingt mit den Augen erfassen, aber man fühlt, dass sie da sind, unter der Haut. Im Grunde geht es nur um die Liebe, zu den anderen, zu dir selbst, zum Raum, der dich umgibt, zu allem“, so Sharon Eyal über ihre Arbeit. Die 17 Tänzer*innen des Mainzer Ensembles machen in „Soul Chain“ das spürbar, was kaum zu fassen ist.
Sharon Eyal ist eine weltweit gefeierte Choreografin mit unverwechselbarer Handschrift: Ihre Choreografien, die vor Präzision und Kraft strotzen und sich auf der Schwelle zur totalen Verausgabung bewegen, entwickelt sie im Dialog mit den Techno-Beats des Komponisten Ori Lichtik. Mit „Soul Chain“, als Neukreation für tanzmainz entwickelt, holte sie 2018 den renommierten Theaterpreis „Faust“, nachdem sie gemeinsam mit dem Ensemble von tanzmainz schon mit „Plafona Now“ große Erfolge feierte.
Sie wurde bekannt als Tänzerin und Haus-Choreografin der weltberühmten Batsheva Dance Company in Tel Aviv und gründete 2013 gemeinsam mit Gai Behar ihre Kompanie L-E-V, die das hebräische Wort für „Herz“ im Namen trägt. Seit 2005 arbeiten Sharon Eyal und Gai Behar zusammen und schaffen Werke, die die Grenzen zwischen Hochkultur und Rave auf berauschende Art niederreißen.

Dauer: 55 Min. / Sa anschl. Gespräch „It’s Your Turn!“ / So 17:00 Physical Introduction

Location

tanzhaus nrw
Erkrather Str. 30
40233 Düsseldorf
Germany
Plan route
Image of the venue

Das tanzhaus nrw, ansässig in einem ehemaligen Düsseldorfer Straßenbahndepot, ist mit zwei Bühnen und acht Tanz- und Probenstudios zu ein internationales Zentrum für zeitgenössischen Tanz. Auf 4.000 Quadratmetern Fläche ist es zugleich ein Spiel- und Produktionsort sowie eine Akademie mit mehr als 4.000 Besuchern wöchentlich. In der Kombination aus Produktion und Präsentation von zeitgenössischem Tanz einerseits und der Akademie für professionell tätige Tanzschaffende und Amateure andererseits ist das tanzhaus nrw in Deutschland einzigartig; ein im wahrsten Sinne des Wortes ganztägig aktives Haus des Tanzes. Professionelle Tänzer, Choreografen und Amateure repräsentieren das, was das Haus im Kern ausmacht: das gemeinschaftliche Erleben von Tanz unter dem Dach einer einzigen Institution. Die Trennung von Hoch-, Sub- und Soziokultur, das Theater als Ort der Exklusivität und des sozialen Ausschlusses, all das wird im tanzhaus nrw überwunden. Zentrales Anliegen ist die kreative Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper und seiner Rolle in den Gesellschaften der Gegenwart.