Tanzgottesdienst mit der Dance Company Nanine Linning

Friedrichstraße
77652 Offenburg

0,00 €

Veranstalter: Kulturbüro Offenburg, Weingartenstraße 34, 77654 Offenburg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Freier Eintritt

je 0,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Veranstaltungsort: Dreifaltigkeitskirche Offenburg

Das neue Format des Tanzgottesdienstes begründet eine kulturelle Partnerschaft zwischen der Stadt Offenburg und der Company der niederländischen Choreographin Nanine Linning, die zeitgenössischen Tanz im öffentlichen städtischen Raum sinnlich erfahrbar machen und neue Akzente im kulturellen Leben der Stadt setzen soll. In den kraftvollen und atmosphärisch dichten Choreographien von Nanine Linning werden die Grundfragen des Menschen nach Sinn und Entfaltung, nach Werden und Vergehen und nach Beziehung miteinander thematisiert. Um diese Themen geht es auch in der christlichen Botschaft der Bibel. Gottesdienst ist nicht zu trennen vom Dienst am Leben, ist Feier des Lebens mit all seinen hellen und dunklen Facetten. Im Tanzgottesdienst gehen Wort und Tanz eine Verbindung ein. Sie ergänzen und vertiefen einander, setzen Impulse und drücken auf ihre je eigene Weise aus, was Menschen bewegt. So werden die Mitfeiernden mit hineingenommen in einen inneren Dialog, der einlädt, in Gebet und Gesang der Feier seinen äußeren Ausdruck zu finden. Der Kirchenraum als spiritueller Ort setzt dafür einen eigenen Akzent und schafft eine Atmosphäre, die Menschen in besonderer Weise berühren kann.

Nanine Linning studierte an der Rotterdamer Tanzakademie und war Hauschoreografin des Rotterdamer Scapino Balletts. Zwischen 2009 und 2012 war sie künstlerische Leiterin der Tanzsparte am Theater Osnabrück und wechselte 2012 gemeinsam mit Intendant Holger Schultze nach Heidelberg, wo sie mit der Dance Company Nanine Linning wieder erfolgreich eine feste Kompanie am Theater und Orchester Heidelberg etablierte.

Sie ist künstlerische Leiterin des internationalen Wettbewerbs für Choreografie in Hannover und Kuratorin des Tanzprogramms der Festspiele Ludwigshafen 2018/19. Für ihr Schaffen wurde Nanine Linning mit zahlreichen Preisen bedacht, so u.a. mit dem "Swan" für die beste niederländische Produktion 2006 und dem Schweizer Tanzpreis 2015.
Ab der Spielzeit 2018/19 arbeitet Nanine Linning als Gast sowohl mit großen internationalen Ensembles als auch mit einer eigenen, unabhängigen Company, die im Rahmen von Tanzland für eine besondere Kooperation mit der Stadt Offenburg gefördert wurde.

Mit Unterstützung von Tanzland - gefördert aus Mitteln des Beauftragten der Bundesrepublik Deutschland für Kultur und Medien.

Anfahrt