Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Tania Giannouli & Sun Mi Hong

Heiliggeiststraße 17
69117 Heidelberg

Tickets from €21.90 *
Concession price available

Event organiser: Enjoy Jazz gGmbH, Bergheimerstr. 147, 69115 Heidelberg, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €21.90

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Ihre Eintrittskarte mit dem aufgedruckten VRN-Kombi-Ticket-Logo ist gleichzeitig eine Fahrkarte für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar am Veranstaltungstag.

Der RNZ Rabatt und der MaMo Rabatt ist nur über die Zeitungs eigenen VVK-Stellen möglich.

Bei Schwerbehinderten mit Ausweis B ist die Begleitperson frei.
Bitte vorher beim Veranstalter anmelden.
Für Sitzplatzreservierungen der Begleitpersonen bitte vor dem Kauf anmelden unter:
06221-6470420
print@home
Mobile ticket
Delivery by post

Event info

Wie an dieser Stelle bereits mehrfach betont, legt die Pianistin und Komponistin Tania Giannouli großen Wert darauf, stets mehrere unterschiedliche Pfeile im Köcher zu haben. Auch oder auch deshalb ist sie offen für spontane künstlerische Begegnungen und „Gespräche“ mit anderen Musiker:innen. Wie zum Beispiel mit der in Korea gebürtigen, aber schon länger, seit 2011, in Amsterdam lebenden Schlagzeugerin Sun-Mi Hong. In den Niederlanden gilt sie nach Abschluss ihres Studiums am Konservatorium in Amsterdam als „Rising Star“ in einer höchst volatilen Szene. Wer sich erinnert: Im vergangenen Jahr begeisterte Sun-Mi Hong mit einer Solo-Performance im Heidelberger Kunstverein. Jetzt hat sie Tania Giannouli in ihrer Funktion als Artist in Residence zu einem Late Night-Duo-Konzert in die Heiliggeistkirche in Heidelberg eingeladen. Gemeinsam ist beiden Künstlerinnen ein Interesse an der Erforschung einer möglichst umfangreichen Palette an Klangfarben und Emotionen. Sun-Mi Hong selbst charakterisiert ihren Stil als „gekennzeichnet von dramatischen und emotionalen Variationen, von Sensibilität und Minimalismus bis hin zu Wildheit und Groove.“ Es wird einerseits spannend zu erleben, wie Giannouli dieses Angebot produktiv zu machen versteht, andererseits dürfte ein Vergleich zu den unterschiedlichen Spielweisen in vergleichbaren Konstellationen von Michele Rabbia oder Marilyn Mazur reizvoll sein. Und dann sind da ja auch die gewählte Zeit und der gewählte Ort dieser Begegnung!

Event location

Heiliggeistkirche
Hauptstraße 189
69117 Heidelberg
Germany
Plan route
Image of the venue location

Seit Jahrhunderten bestimmt der Turm der Heiliggeistkirche die Silhouette von Heidelberg. Im Herzen der Stadt, direkt am Marktplatz, erhebt sie sich als größte und bedeutendste Kirche der ehemaligen kurpfälzischen Residenzstadt. Durch die Jahrhunderte ihres Bestehens hinweg hatte vor allem die Kirchenmusik eine große Bedeutung in der Gemeinde und auch heute noch wird sie intensiv gepflegt: Chor- und Orgelkonzerte, Kantorei und Studentenkantorei füllen die langjährige Tradition immer wieder mit Leben und begeistern damit Kirchenbesucher aus aller Welt.

Als Grablege für die Pfälzischen Kurfürsten wurde die Heiliggeistkirche ab 1398 errichtet und beherbergt auch heute noch die letzte Ruhestätte des Kurfürsten Ruprecht III. Direkt im Trubel des Marktplatzes gelegen muss die das Gotteshaus auch im Mittelalter schon einen imposanten Anblick geboten haben: Der monumentale Bau kommt fast ohne architektonischen Schmuck aus und zeichnet sich durch die kleinen angebauten Läden aus. Wo früher Backwaren und Blumen feilgeboten wurden, finden sich heute Andenkenläden. Der Innenraum wirkt trotz seiner relativen Schlichtheit sehr eindrucksvoll. Obwohl der Großteil der prachtvollen Einrichtung Zerstörungen zum Opfer fiel, kann man sie einstige Erhabenheit der Kirche noch immer erahnen. Vor allem der Kontrast zwischen dem hellen, lichtdurchfluteten Chor und dem dunklen, nur diffus beleuchteten Langhaus schafft einen ganz besonderen Eindruck.

Eine maßgefertigte Kanzel aus dem Jahr 1731 ist das einzige, noch originär erhaltene Ausstattungsstück der Heiliggeistkirche. Auch von den einst über 50 Särgen und Grabmälern ist nur noch das Ruprechts III. erhalten. Bekannt war das Gotteshaus auch durch die Büchersammlung Ludwigs III. und die Stiftsbibliothek. Aus diesen zwei Beständen wurde letztendlich die weltberühmte Bibliotheca Palatina, von denen einige Stücke noch heute in der Universität Heidelberg zu finden sind.