TAMIKA CAMPBELL - Boom

Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen

Tickets ab 17,50 €

Veranstalter: Zeche Carl Essen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

Vorverkauf

je 17,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Personen im Rollstuhl bezahlen den Normalpreis (nur wenn ein B im Ausweis steht) und die Begleitperson hat freien Eintritt.
Bitte den Veranstalter kontaktieren und die Freikarte sichern.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Stimmgewaltig, direkt und schlagfertig. So lässt sich die toughe Stand-Up-Comedienne Tamika Campbell wohl am treffendsten beschreiben. Auch auf ihrer neuesten Tour hat die Powerfrau wieder jede Menge bissige Pointen parat, die dem Publikum einiges an Lachmuskeln abverlangen.

Den mannigfaltigen Comedy-Kollegen hat Frau Campbell aber nicht nur ihre überzeugende Art voraus. Ihre New Yorker Wurzeln vermengt sie mit orientalischen Kultureinflüssen und der Lebenserfahrung ihrer Heimatstadt Berlin zu einem Stand-Up-Cocktail, der es in sich hat. Gekonnt streut Tamika immer wieder Salz in die Wunden alltäglicher Absurditäten und fegt damit etablierte Vorurteile vom Tisch. Daraus ergibt sich eine unverblümt-ehrliche Sicht der Dinge, die auf sehr unterhaltsame Art immer wieder zum Nachdenken anregt. Dass die Rampenfrau damit mehr als erfolgreich ist, beweisen auch die internationalen Auftritte in den USA, England und Asien.

Wie ein Tornado stürmt Tamika Campbell über die Bühnenbretter ihrer Shows und hinterlässt eine Schneise der Begeisterung. Verpassen Sie nicht diese Ausnahmefrau, die mit ihrem Programm ein Stand-Up-Feuerwerk abbrennt, dass es so noch nicht gegeben hat!

Ort der Veranstaltung

Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Früher ein Steinkohle-Bergwerk, heute ein Veranstaltungsort mit überregionalem Bekanntheitsgrad – Die „Zeche Carl“ in Essen bietet ein abwechslungsreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm und ist mittlerweile aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Nachdem die Zeche von 1861 bis 1955 in Betrieb gewesen war, stand sie lange Zeit leer. Erst als 1977 eine Initiative von Bürgern und Jugendlichen für den Erhalt des historischen Gebäudes kämpften, wurde der gesamte Komplex umgebaut und es entstand ein neues soziokulturelles Zentrum, das für Menschen aus allen Bevölkerungsschichten ein breit gefächertes Programm aus Kursen, Workshops und Veranstaltungen bieten sollte. Über die Jahre hat sich das Veranstaltungsangebot stetig erweitert und so können Besucher von Konzerten nationaler und internationaler Künstler über Comedy- und Kabarettveranstaltungen, Theateraufführungen bis hin zu Partys und Tanzveranstaltungen alles erleben. Darüber hinaus überzeugt die Zeche Carl nach wie vor mit einer großen Auswahl an Workshops. Man kann hier beispielsweise an Selbstverteidigungskursen teilnehmen oder mehr über gesunde Ernährung erfahren.

Für alle, die sich amüsieren, weiterbilden oder einfach nur interessante Menschen kennenlernen wollen, ist die Zeche Carl in Essen genau die richtige Anlaufstelle.