Tagesticket

Der Stechlin (19:30 Kunstraum) + What Will Come (21:00 fabrik)  

Schiffbauergasse 10
14467 Potsdam

Tickets from €16.00
Concessions available

Event organiser: fabrik Potsdam, Schiffbauergasse 10, 14467 Potsdam, Deutschland

Tickets


Event info

Der Stechlin. Ein getanztes Naturdrama (19:30 Kunstraum)

Mit Blasebalg und Flöten, Schläuchen und Pelzjacke ähnelt die Künstlerin Maren Strack einer witzigen Science-Fiction Figur, die durch ihre Bewegung die Luft zirkulieren, tönen und strömen lässt. In dieser Performance bezieht sie sich auf Fontanes Roman „Der Stechlin“, der eine Gesellschaft im Umbruch porträtiert. Sie widmet sich dabei dem Material Luft, das sie in einer Ventilatoren-Atem-Komposition austestet und ausstellt. Der Brandenburger Wind, ohne den der Stechlinsee sein magisches Wasserspiel nicht entfalten könnte, wird zum Agenten einer Welt, die sich in einem dauerhaft katastrophalen Zustand befindet. Lang gehegter Konservatismus eines Brandenburger Adelsgeschlechts weicht den sozialdemokratischen und kosmopolitischen Idealen der folgenden Generation. Die Lebenskonstante der Figuren bleibt bei aller Veränderung der Stechlinsee. Geschieht etwas wirklich Katastrophales, steigt der Legende nach ein roter Hahn aus dem See und kräht ins Land.

What Will Come (21:00 fabrik Potsdam)

In einer aseptischen Welt werden zwei Körper aus Kuben geboren: Fleisch trifft auf Kanten, Wärme auf Kälte, Beweglichkeit auf Stille. Vorsichtig und ungeschickt entdecken sie ihre neue Umgebung – ein Universum, das sie überfordert, aber dessen Gesetze sie zu verstehen versuchen. Allmählich übernehmen Zufall und Unvorhersehbarkeit, Unfälle vermehren sich und die beiden Protagonisten kämpfen darum, ihre Welt unter Kontrolle zu halten. What Will Come hinterfragt die Besessenheit der Menschen für Kategorisierung in einer Umgebung, die sich unter dem Gesetz der Natur allmählich dem Chaos zuwendet. Wie übersetzen sich Kategorien, Ordnung und Abschottung in unsere Körper und Lebensräume? Julia B. Laperrière und Sébastien Provencher sind Forscher des Absurden, der Kraft der Zerlegung und der Neuentstehung.

Location

fabrik Potsdam
Schiffbauergasse 10
14467 Potsdam
Germany
Plan route
Image of the venue

Die fabrik Potsdam hat sich über die Jahre hinweg und über die regionalen Grenzen von Potsdam hinaus als Theater für zeitgenössischen Tanz etabliert – eine Kunstform, die in ihrer Vielfalt Stilmittel aus Klassik und Moderne sowie Volkstradition und Alltag verbindet. Dadurch hat sich das Theater zu einem internationalen Zentrum für Tanz und Bewegungskunst entwickelt. Stücke basieren auf die Auseinandersetzung mit dem Körper und werden als ergebnisoffene Prozesse gestaltet, was viel Raum für Selbstreflexion der Künstler bietet. Dieser Freiraum ermöglicht ein Tanztheater, das weit über die ästhetische Umsetzung und Einbettung in Genres hinaus arbeitet. Tanzproduktionen unter eigener Regie und Aufführungen von jungen, internationalen Tänzern und weltweit bedeutenden Choreographen sorgen für ein erstklassiges Programm.

In der fabrik Potsdam sind Produktionen entstanden, die schon auf der ganzen Welt aufgeführt wurden – u.a. in Australien, Großbritannien, Singapur und den USA. Produktionen wie „fallen“ und „Pandora 88“ wurden zudem mit internationalen Kritikerpreisen ausgezeichnet. Gegründet wurde die fabrik Company 1990 und seitdem reißt der Erfolgsfaden nicht ab. Das jährliche internationale Festival „Potsdamer Tanztage“ steht für zeitgenössischen Tanz und ist mittlerweile fester Bestandteil der fabrik und gilt als Höhepunkt im Veranstaltungskalender.

In der fabrik können sie einzigartigen Tanz erleben oder auch selbst bei offenen Workshops und Kursen Tanzstudioluft schnuppern und die Sprache des menschlichen Körpers als zentrales Ausdrucksmittel kennen lernen. Die fabrik Potsdam ist neben vielen anderen Veranstaltungs- und Produktionsstätten ebenfalls Teil der Schiffbauergasse. Die Schiffbauergasse liegt heute in der „Berliner Vorstadt“ auf einem schmalen Streifen zwischen dem Heiligen See und dem Tiefen See. Hier wurden im 19. Jahrhundert unter der Aufsicht von der königlich-preußischen Regierung Dampfschiffe gebaut, weshalb die Gasse auch heute noch so heißt. Die Schiffbauergasse und somit auch die fabrik Potsdam erreichen Sie bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit der Tramlinie 93 zum Beispiel fahren Sie vom Bahnhof in nur 10 Minuten bis zur Haltestelle „Schiffbauergasse“. Für PKW-Anreisende sind kostenfreie sowie kostenpflichtige Parkplätze in unmittelbarer Nähe vorhanden.