Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Tadellöser & Wolff

Johan Richter, Philip Spreen, Nadja Wünsche, Dirk Hoener, Katrin Gerken u.a.  

Schützenplatz 2
38518 Gifhorn

Tickets from €20.70 *
Concession price available

Event organiser: Madsack Medien Ostniedersachsen GmbH & Co. KG, Steinweg 73, 38518 Gifhorn, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

Das Altonaer Theater bringt Walter Kempowskis Romanzyklus „Deutsche Chronik“ auf die Bühne. Kempowski (1929-2007) erzählt darin den Niedergang des deutschen Bürgertums während des 20. Jahrhunderts und legt in einer Mischung aus Dokumentation und Fiktion seine eigene Familiengeschickte zugrunde. „Tadellöser & Wolff“ ist Teil 2 der vierteiligen Theaterserie. Ging es in Teil 1 „Aus großer Zeit“ noch um die Elterngeneration, so tritt Walter Kempowski hier selbst als Bühnenfigur in Erscheinung und portraitiert seine Kindheit und Jugend während der Jahre 1938 bis 1945. „Tadellöser & Wolff“ sagte der Vater immer dann, wenn er etwas gut fand, ebenso wie er bei verdrießlichen Anlässen „Miesnitzdörfer & Jenssen“ sagte. Und als „Miesnitzdörfer“ lässt sich in den Kriegsjahren wahrhaftig vieles bezeichnen. Mit dem wirtschaftlichen Aufstieg der Familie und der wachsenden Kinderzahl wird ein Umzug in eine größere Wohnung fällig. Diese Veränderungen nimmt Kempowski zum Anlass, auch die sich verändernde Gesellschaft unter die Lupe zu nehmen. Beäugt durch die lakonisch-humoristische Brille des jugendlichen Erzählers, entsteht ein Meisterwerk des „Wir haben nichts gewusst“-Denkens im Bürgertum dieser Zeit. Man hat sich im Alltag arrangiert und zieht sich ins Private zurück. Kempowskis Erzählung in diesem Teil endet mit der Besetzung Rostocks durch die Russen im Mai 1945.



Produktion: Altonaer Theater

Bühnenfassung und Regie: Axel Schneider

Bühne: Ulrike Engelbrecht

Kostüme: Volker Deutschmann

Musikalische Leitung: Mathias Kosel

Mit: Johan Richter, Philip Spreen, Nadja Wünsche, Dirk Hoener, Katrin Gerken, Anne Schieber, Detlef Heydorn, Ute Geske, Tobias Dürr

(Teil 3 „Ein Kapitel für sich“ am 20.04.2023, Teil 4 kommende Saison)

Fotos: G2-Baraniak

weitere Informationen zur Veranstaltung finden sie unter:
www.stadthalle-gifhorn.de

Event location

Stadthalle Gifhorn
Schützenplatz 2
38518 Gifhorn
Germany
Plan route
Image of the venue location

Mit der Stadthalle ist in Gifhorn ein wichtiges kulturelles Zentrum für die Menschen der Stadt und der Region entstanden. Ein tolles Veranstaltungsangebot, das von Konzerten, über Theater, bis hin zu Kunst-Performances reicht, hat die Location zu einem festen Teil der Gifhorner Gemeinde gemacht.

Als größter Kulturveranstalter in Stadt und Landkreis ist die Stadthalle Gifhorn gleichzeitig ein vielseitiger Ort für Events aller Art: Egal ob Konzert, Schauspiel, Oper, Musical, Tanz, Kabarett, Kinder- und Jugendtheater, Party, Messe, Ausstellung, Konferenz, Kongress, Tagung, Workshop, Hochzeits-, Geburtstags- oder Jubiläumsfeier – hier ist einfach alles möglich. Nicht umsonst lockt die Stadthalle jährlich zehntausende Besucherinnen und Besucher an, die sich von einer der zahlreichen Veranstaltungen begeistern lassen. Mit einem Leitbild, das auf stetige Verbesserung setzt und die Bedürfnisse der Gäste ernst nimmt, ist die Stadthalle Gifhorn ein ganz besonderer Ort, den Sie unbedingt besuchen sollten!

Die Eventlocation erreichen Sie sowohl mit dem Auto als auch den öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Probleme. Die nächste Haltestelle befindet sich nur wenige Minuten zu Fuß von der Stadthalle entfernt. Anreisende mit dem PKW finden Parkmöglichkeiten vor Ort.