SWR1 Rosenmontagsparty 2018 - mit Pop History, de Handwerkers, Swinging Soul

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Tickets ab 17,70 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Südwestrundfunk, Am Fort Gonsenheim 139, 55122 Mainz, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 17,70 €

Ermäßigung

je 12,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsinformationen: Ermäßigung gilt für: Personen mit Behinderung (mit "B" im Ausweis). Diese dürfen eine Begleitperson kostenlos mit zur Veranstaltung bringen.
Die Begleitperson benötigt ein eigenes Ticket.

Rollstuhlfahrer können leider aus Sicherheitsgründen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Fasching, Fastnacht, Fasnet, Fastelovend oder einfach nur die fünfte Jahrezeit, Karneval trägt von Region zu Region einen unterschiedlichen Namen. Gemeint ist aber stets Dasselbe. Am 11.11. jedes Jahres um 11.11 Uhr werden die Masken und Gewänder abgestaubt und es beginnt wieder die Zeit voller Humor, Lebensfreude und Heiterkeit.

In den Hochburgen des Rheinlands und Südwestdeutschlands erreicht die närrische Stimmung am Rosenmontag ihren absoluten Höhepunkt. Die großen Straßenumzüge locken dann tausende Besucher in die Städte, die am Frohsinn und der gute Laune der Narren teilhaben können. Selbstverständlich dürfen hierbei Narren- und Schlachtrufe wie „Helau“, „Narri Narro“ oder „Kölle Alaf“ nicht fehlen.

Konfetti, Luftschlangen und leckeres Gebäck sind an jeder Ecke anzutreffen und Musikkapellen laden mit Fasnachtshits immer wieder zum heiteren Mitschunkeln und Mitsingen ein. Ob im Saal oder auf der Straße - das närrische Treiben bietet fröhliches Vergnügen für Alt und Jung.

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.