SWR Symphonieorchester - Sebastian Manz

Rietgasse 2
78050 Villingen-Schwenningen

Tickets ab 27,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Villingen-Schwenningen, Romäusring 2, 78050 Villingen-Schwenningen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Zoltan Kodaly Tänze aus Galanta
Julius Rietz Klarinettenkonzert g-Moll op. 29
Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90, 'Italienische'

Als junger Mann bereiste Felix Mendelssohn Bartholdy zwei Jahre lang Italien. Das Land inspirierte ihn zu seiner Sinfonie Nr. 4, genannt 'Italienische'. Die Begeisterung über die südländische Lebenslust und Fröhlichkeit, die der Komponist auf seiner Reise erfahren haben muss, nimmt die Zuhörer schon im ersten Satz gefangen. Die Erstaufführung in Deutschland erfolgte im Leipziger Gewandhaus unter der Leitung von Julius Rietz, der seine Karriere einst als Mendelssohns Assistent an der Düsseldorfer Oper begonnen hatte und mit nur 24 Jahren dessen Nachfolger als erster Dirigent wurde. Doch auch wenn Rietz hauptsächlich als hervorragender Dirigent in Erinnerung blieb, war er auch ein begabter Komponist. Bei seinen Werken ist dabei Mendelssohns Einfluss unverkennbar. Mit seinem Klarinettenkonzert, das in seiner Form Mendelssohns Violinkonzert entspricht, hat er eine virtuose Komposition voller melodischer und harmonischer Intensität geschaffen.

Für Klarinettisten wie Sebastian Manz ist das eher unbekannte Werk eine meisterhafte Entdeckung. Der Künstler, einer der besten Klarinettisten des Landes und Enkel des legendären russischen Geigers Boris Goldstein, erhielt kürzlich seinen dritten ECHO Klassik. Den großen Durchbruch als Klarinettist bescherte Manz der sensationelle Erfolg beim Internationalen Musikwettbewerb 2008, wo er neben dem seit 40 Jahren nicht mehr vergebenen 1. Preis in der Kategorie Klarinette auch den begehrten Publikumspreis sowie weitere Sonderpreise gewann.

Seit 2010 ist Manz Soloklarinettist des SWR Symphonieorchesters, das 2016 aus der Zusammenführung des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR und des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg entstanden ist.

Sebastian Manz
Klarinette

Joana Mallwitz
Leitung


Konzerteinführung um 19:15 Uhr im Raum Aktionen 1

Ort der Veranstaltung

Franziskaner Konzerthaus
Rietgasse 2
78050 Villingen-Schwenningen
Deutschland
Route planen

Im Herzen Villingen-Schwenningens liegt das historische Franziskaner Konzerthaus. Mit exzellenter Akustik überzeugt es bei Konzerten verschiedenster Art alle Musikliebhaber. Renommierte Orchester und Solisten von internationalem Rang sorgen in den Räumlichkeiten der ehemaligen Klosterkirche für ganz besondere Klangerlebnisse. Mit der Reihe von Meisterkonzerten im Großen und Kleinen Zyklus bietet das Programm viele musikalische Höhepunkte, die man nicht verpassen sollte.

Als 1982 der mittelalterliche Kirchenraum zu einem Konzertsaal umgebaut wurde, entstand eine Spielstätte, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Im lang gestreckten Kirchenschiff finden über 900 Konzertbesucher Platz und die Bühne ist für bis zu 80 Musiker ausgestattet. Das besondere Ambiente lässt die Veranstaltungen für Künstler und Publikum zu einem einzigartigen Erlebnis werden. Das Franziskaner Konzerthaus in Villingen-Schwenningen ist ein wunderbarer Ort für Orchester-, Kammer- und Chorkonzerte und andere Veranstaltungen. Der zusätzliche Chorraum bietet mit Platz für bis zu 120 Zuhörer den passenden Rahmen für die kleineren Konzerte und Matineen. Abgerundet wird das schöne Ambiente mit einem Kreuzgang, Innenhof und dem Foyer mit Bar und Café.

Zentral gelegen im Stadtkern von Villingen-Schwenningen ist das Franziskaner Konzerthaus gut erreichbar. Der Busbahnhof „Villingen Theater am Ring“ befindet sich in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsortes und auch vom Bahnhof Villingen sind es nur zehn Minuten zu Fuß. Für Gäste, die mit dem Auto anreisen, stehen Parkhäuser im Stadtzentrum zur Verfügung. Freuen Sie sich auf einen wunderbaren Abend im Franziskaner Konzerthaus!