Sven Kemmler - Nachrufe - berührend.komisch

Sven Kemmler  

Gutermannpromenade 7 Deutschland-97421 Schweinfurt

Tickets ab 21,00 €

Veranstalter: Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade 7, 97421 Schweinfurt, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

VVK Normalpreis

je 21,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

!!Angezeigter Preis incl. Ticketgebühren und/oder Mehrwertsteuer!!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ticket-Ermäßigungen sind nur direkt in der Disharmonie zu erwerben
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Rollstuhlfahrer haben freien Eintritt, Begleitperson zahlt!
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

- Nachrufe
berührend.komisch
Ein Rückblick heißt immer auch, sich zu erinnern. An die guten und an die schlechten Zeiten. Von beidem gab es in diesem Jahr reichlich. „Nachrufe“ ist ein Abschied von Menschen, die in diesem Jahr gegangen sind. Menschen, die Geschichte oder Geschichten geschrieben haben.
Einige davon berühmt, wie David Bowie, Prince, Bud Spencer, Roger Willemsen, Umberto Eco, Peter Lustig, Harper Lee oder Guido Westerwelle und Hans-Dietrich Genscher. Andere, deren Namen nicht auf der ersten Seite der Zeitungen zu finden waren.
Aber sie alle haben Fußspuren hinterlassen. Sven »Seven« Kemmler lädt ein, noch einmal ein paar Schritte in ihnen zu wandeln. In fröhlichen Anekdoten, Blicken auf skurrile Begebenheiten aber auch kritischen Kommentaren erinnert er an Vergangenes und Bleibendes.
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Aber immer würdevoll.

Ort der Veranstaltung

Disharmonie-Kulturverein
Gutermannpromenade 7
97421 Schweinfurt
Deutschland
Route planen

1983 wurde der Kulturverein Disharmonie gegründet. Ziel des Vereins ist die Alters- und spartenübergreifende Kulturarbeit. Dies wird durch ein vielfältiges Kulturprogramm angestrebt, das durch Offenheit, Wagnisbereitschaft und Spontaneität geprägt ist. Theater, Konzert, Literatur, Film, Workshops aber auch Kinderkultur und Erwachsenenbildung bieten hier Raum für die Entwicklung schöpferischer Möglichkeiten.

Seit 1988 ist die Kulturwerkstatt am Rande der Innenstadt in einem 1915 erbauten Gebäude untergebracht. Das direkt an der Mainpromenade liegende ehemalige Kohlelager wurde inzwischen mehrmals um- und ausgebaut und bietet nun Platz für zwei Veranstaltungsräume, sowie Gruppenräume, eine Werkstatt, Seminarraum Büro und eine Gastronomie mit Terrassenbetrieb.

Etwa fünf eigenständige Gruppen, die sich in den Bereichen Selbsthilfe, Politik, Unterhaltung, Kunst und Bildung einsetzen, residieren zur Zeit in dem Gebäude der Disharmonie. Mit ihrem Kulturprogramm, das über das Angebot der kommerziellen Kulturlandschaft hinausgeht, locken sie jährlich zwischen 40.000 und 45.000 Besucher in ihre Hallen!