Sven Hieronymus - Das Beste vom Rocker - Der Rocker wird 50!

Sven Hieronymus  

Saarlandstraße 9 Deu-66482 Zweibrücken

Tickets ab 16,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: THW Helfervereinigung Zweibrücken e.V., Amerikastr. 51, 66482 Zweibrücken, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 21,45 €

Rollstuhlfahrer

je 19,80 €

Freie Platzwahl Mitglieder

Mitglieder THW Helferverein ZW e. V.

je 16,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der Rocker wird 50. Zeit zurückzublicken:

Wie fing alles an vor 12 Jahren? Welche Geschichten hat er in seinen Soloprogrammen
"Ich geh nimmer nuff!", "Ich werd depp!", "Nicht gucken - nur anfassen!" und "Rocker vom Hocker" erzählt?

Seine Kinder waren noch klein, die Ehe war jung , aber er war schon genau so hässlich wie heute……. Und doch hat sich vieles verändert. Aber kennt man alle Geschichten? Wissen Sie, warum Hunde nicht in eine Metzgerei dürfen? Wussten Sie wie es war als der erste Junge an seiner Tür klingelte um seine Tochter zu treffen? Kennen sie das Eselchen? Wissen Sie wie es für ihn am Lagerfeuer war oder was er auf Elternstammtischen erlebte? Nein, Sie wissen es nicht! Um aber den Rocker und sein Leben besser verstehen zu können und den Inhalten seines neuen Soloprogramms 2018 besser folgen zu können, müssen Sie Sich "Das Beste vom Rocker" ansehen. Um zu verstehen, um nachvollziehen zu können warum er so wurde wie er heute ist!

Ein Abend voller Lacher und unfassbar lustigen Geschichten, die er alle erlebt hat und einfach nicht vergessen kann!

Videos

Ort der Veranstaltung

Festhalle Zweibrücken
Saarlandstraße 9
66482 Zweibrücken
Deutschland
Route planen

Eine ungeahnte Nutzungsmöglichkeit bietet die Festhalle Zweibrücken. Durch die erst 2008 abgeschlossene Sanierung ist hier ein modernes Kongresszentrum auf dem neuesten technischen Stand entstanden.

Bereits 1926 entstanden, diente die Festhalle lange Zeit als Kulturstätte, bis sie im Zuge des Zweiten Weltkrieges zerstört wurde. Seit der Wiedereröffnung 1953 ist die Veranstaltungshalle Mittelpunkt des kulturellen Lebens der Kleinstadt. Das Baudenkmal wurde 2006 liebevoll saniert, um den Charme des Gebäudes zu erhalten. Die verschiedenen Räume gestatten Ihnen fast jede nur erdenkliche Nutzung, da sie sowohl gemeinsam, als auch getrennt verwendet werden können. Es stehen Ihnen zwei Konferenzräume, ein lichtdurchfluteter Wintergarten und ein Eingangsfoyer zur Verfügung. Besonders der Heinrich-Gauf-Saal, mit über 300 Quadratmetern Nutzungsfläche der größte Saal hier, ist für Bälle, Weihnachtsfeiern oder Empfänge besonders gut geeignet.

Ob Seminar, Tanzschulball, private Feier oder festlicher Empfang, hier wird jede Veranstaltung zum vollem Erfolg. Alle Räume – vom Wintergarten bis zum großen Heinrich-Gauf-Saal – sind klimatisiert und mit W-LAN ausgestattet.