Sulaiman Masomi - Morgen - Land


Tickets from €19.70
Concessions available

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Event info

Neues Programm: lustig-inspirierend-nachdenkliche Wortakrobatik

"Der Typ ist ein Genie." (Torsten Sträter)
"Eine Bereicherung fürs Kabarett", so die AZ nach seinem Auftritt im unterhaus.
Sulaiman Masomis Stücke sind wie trojanische Pferde. Sie wirken unterhaltsam und harmlos, aber sind sie erst mal in den Köpfen der Zuhörer, entfalten sie ihre volle Wirkung und die in ihnen befindliche Botschaft.
Denn egal, wie kurzweilig, witzig und nahbar seine Worte sind: Immer versteckt sich seine ganz eigene Sicht auf die Welt zwischen den Zeilen. Schon der Titel seines neuen Programms "Morgen - Land" spiegelt seine Art der Bühnenkunst wider, vereint Herkunft und Zukunft in einem Begriff und verortet gleichzeitig seine Betrachtungen auf die heutige Gesellschaft. Genau darum geht es. Um die Gratwanderung zwischen klugen Beobachtungen und lustigen Alltagsgeschichten, die mit Sicherheit ihren ganz eigenen Abdruck in den trojanischen Köpfen der Menschen hinterlassen.
Der studierte Literaturwissenschaftler, Schriftsteller, Poetry Slammer, Rapper, Comedian, Kabarettist und Wortakrobat tanzt meisterhaft auf allen Hochzeiten, bittet nun Sie zum Tanz. Und wer ihn erlebt hat, tanzt garantiert mit.

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.