Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Süß und doof - und ohne Portemonnaie

Jeannette Urzendowsky, Henry Nandzik und Dirk Rave  

Schiffbauergasse 9b
14467 Potsdam

Tickets from €19.00 *

Event organiser: Theaterschiff Potsdam e.V., Karl-Liebknecht-Straße 135, 14482 Potsdam, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Vorverkauf

per €19.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order
print@home
Mobile ticket
Delivery by post

Event info

Premiere am 25. und 26. März 2022

Pointiert & zeitlos, verrückt, verzaubernd, lebensnah –
Die FRIEDRICH HOLLAENDER-REVUE ...

Friedrich Hollaender (1896-1976) gilt als Jahrhundert-Genie des populären und zugleich intelligenten Chansons. Er war ein Berliner Tausendsassa, der zum skurrilen Wortwitz seiner Texte auch gleich die wunderbaren Melodien schrieb und mit vielen Stars der Zwanziger Jahre, aber auch der Nachkriegszeit, eng zusammenarbeitete - von Kurt Tucholsky und Marlene Dietrich bis zu Billy Wilder und Billie Holiday.

Dirk Rave, Chanson-Nette und Henry Nandzik entführen ihr Publikum schön schräg in Hollaenders Welt. Sie präsentieren sein großartiges Lebenswerk wie man es noch nicht kennt - teils mehrstimmig im Stil der Comedian Harmonists, mit neuen musikalischen Arrangements von Dirk Rave zum Akkordeon. Nicht Gaga, nein, ein bisschen Dada – mit weniger bekannten Chansons über Wunderkinder, Prinzesschen, Nachtgespenster oder hysterische Ziegen. Aber, na klar, auch mit Evergreens wie Marlenes „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“.

Phantasievoll und sensibel nahm Friedrich Hollaender die leisen und lauten Töne seiner Zeit auf. Er schuf Klassiker, die bis heute auch politisch aktuell sind. Mit seiner Kunst stritt er gegen Hass und Gewalt. Die Nationalsozialisten verfolgten ihn wegen seiner politischen Ansichten und weil er Jude war. 1933 flüchtete er über Paris nach Hollywood. 1955 kehrte er nach Deutschland zurück.
Der „große kleine Friedrich“, wie ihn Charlie Chaplin liebevoll nannte, hat die Kleinkunst als besonderes Genre groß gemacht. .

Mit „Süß und doof – und ohne Portemonnaie“ und diesem unwiderstehlichen Trio wird Friedrich Hollaenders Kunst wieder höchst lebendig.

Event location

Theaterschiff Potsdam
Schiffbauergasse 9 b
14467 Potsdam
Germany
Plan route
Image of the venue location

Das Theaterschiff Potsdam gehört zu den außergewöhnlichsten Spielorten der brandenburgischen Landeshauptstadt. Ein ausgedienter Lastkahn dient als Kulturbühne für Theaterveranstaltungen, Konzerte oder Hörspielabende. Die unmittelbare Nähe zum Wasser und die Gesellschaft der Möwen am Himmel bilden eine stimmungsvolle Kulisse und machen den Besuch des Theaterschiffs zu einem ganz besonderen Erlebnis!

Das 1924 gebaute Binnenschiff Sturmvogel trat seine Aufgabe als Theaterschiff 1990 an. In dem 52 Meter langen Kahn finden bis zu 90 Gäste Platz, wobei die Schiffskneipe und das Oberdeck weitere gemütliche Sitzgelegenheiten bieten. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm richtet sich an ein breites Publikum und bietet stets spannende Neuentdeckungen aus der Kunstszene.

Das Theaterschiff Potsdam liegt fest vertäut im Wasser der Havel und bietet seinen Besuchern ein nostalgisches Schiffsambiente, das noch lange im Gedächtnis bleibt!