Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim - Neujahrskonzert - Wunderkinder

Wataru Hisasue, Klavier | Georg Mais, Dirigent  

Wilhelmstraße 3
88212 Ravensburg

Tickets ab 21,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Südwestdeutsche Mozartgesellschaft e.V., Goldbach 53, 88662 Überlingen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Klavier Wataru Hisasue
Dirigent Georg Mais


Franz Schubert
Ouvertüre c-moll D.8a für Kammerorchester

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert Es-Dur für Klavier und Orchester Nr. 14 KV 449

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie für Streichorchester Nr. 12 g-moll

Leopold Mozart
Sinfonie F-Dur F 5


Mit Mozart und Mendelssohn sind zwei der wohl berühmtesten Wunderkinder der Musikgeschichte im Programm des Neujahrskonzertes vertreten. Mendelssohn schrieb seine Sinfonie Nr. 12 im Alter von nur zwölf Jahren. Schubert komponierte seine Ouvertüre c-moll mit 14 Jahren. Er selbst beschrieb das Werk als ein »Wunder« mit allen Merkmalen, die die Handschrift des großen Schuberts für alle Zukunft ausmachen sollten. Anlässlich des 300. Geburtstags des Wunderkind-Vaters Leopold Mozart erklingt seine Sinfonie F-Dur. Wolfgang Amadeus Mozart schrieb sein Klavierkonzert KV 449 im Jahr 1784 für seine Schülerin Babette Ployer, die er für talentiert genug hielt, dieses anspruchsvolle Werk zu spielen. In Ravensburg ist es von dem jungen Pianisten Wataru Hisasue gemeinsam mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim zu hören. Hisasue gehört zu den großen Hoffnungen der zukünftigen internationalen Pianistengeneration. Der in Kyoto in Japan geborene Musiker studierte in seinem Heimatland, ehe er in der Meisterklasse von Gilead Mishory an der Freiburger Musikhochschule aufgenommen wurde. Den Durchbruch schaffte der junge Künstler mit dem 1. Preis beim »Mendelssohn Wettbewerb Berlin« im Jahr 2016, der zu den international wichtigsten Wettbewerben gehört, sowie als Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs München 2017. www.swdko-pforzheim.de

Ort der Veranstaltung

Konzerthaus Ravensburg
Wilhelmstr. 3
88212 Ravensburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Es ist das einzige erhaltene historische Theatergebäude Oberschwabens und steht aufgrund seiner künstlerisch und historisch wertvollen Bühnenbilder seit 1988 unter Denkmalschutz. Das Konzerthaus Ravensburg ist allerdings nicht nur sehenswert sondern auch erlebenswert, denn hier ist Unterhaltung auf höchstem Niveau garantiert.

Das 1897 erbaute Gebäude im Stil des Historismus wurde für Theatervorführungen sowie Konzerte konzipiert und bis heute ist man sich dieser Tradition treu geblieben. Da es sich bei dem Konzerthaus um ein Bespieltheater handelt, kann man in den Genuss von Gastspielen verschiedener Landesbühnen und Tourneetheatern kommen. Außerdem finden hier klassische Orchesterkonzerte des renommierten Münchener Kammerorchesters statt. Herzstück des Hauses ist ein reichlich verzierter Saal im Stil des Neobarock, der Platz für 574 Zuschauer bietet. Außerdem gibt es einen kleineren Saal, der entweder als Pausenfoyer, oder für Veranstaltungen für bis zu 100 Personen genutzt wird.

Neben Auftritten professioneller Künstler und Ensembles, bekommen auch Laien ihre Chance sich vor Publikum zu beweisen, beispielsweise während des alljährlich stattfindenden „Rutenfest“, bei dem Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geboten wird, erste Schauspielerfahrungen zu sammeln. Das Konzerthaus Ravensburg ist also eine Kulturinstitution für alle. Ein Besuch lohnt sich immer!