Südsee: In 80 Minuten um die Welt - Mit Henning Ruwe, Kabarettist der Berliner Distel

Henning Ruwe  


Tickets from €9.00

Event organiser: Stadt Prenzlau, Am Steintor 4, 17291 Prenzlau, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €9.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Sie ist einer der letzten großen Sehnsuchtsorte: Palmen, weiße Strände, strahlend blaues Meer – das ist die Südsee. Seit mehr als 200 Jahren nehmen Menschen aus Europa die weite Reise in den Pazifik auf sich, um ein fast unberührtes Paradies zu finden. Auch der junge Kabarettist Henning Ruwe hat sich auf den Weg gemacht, um seinen Zuschauern einen Reisebericht der besonderen Art zu bieten. In seinem neuen Programm „In 80 Minuten um die Welt“ berichtet er von aufregenden Erlebnissen und Begegnungen auf den verschiedenen Inseln Tahitis, von der Hauptstadt Papeete bis hin zur Perle der Südsee, Bora-Bora. Henning Ruwe ist großer Experte für diese, er war nämlich nicht nur einmal dort, sondern zweimal.

Sympathisch und unterhaltsam erzählt der Kabarettist der Berliner Distel von Land und Leuten, verrät viel Wissenswertes über die fernen Inselwelten, bringt begeisternde Bilder mit - und wen dann tatsächlich die Reiselust packt, für den hat Ruwe noch so einige nützliche Reisetipps im Gepäck. Ein heiterer Nachmittag zum Lachen und Träumen.

Foto: Henning Ruwe

Location

Dominikanerkloster Prenzlau
Uckerwiek 813
17291 Prenzlau
Germany
Plan route

Das Dominikanerkloster in Prenzlau gehört im nordostdeutschen Raum zu den besterhaltenden Klosteranlagen des 13. und 14. Jahrhunderts. Heute ist es ein wichtiges Kulturzentrum, in dem sich das Kulturhistorische Museum, die Stadtbibliothek, das Historische Stadtarchiv und Räume für diverse Kleinkunstveranstaltungen befinden.

Die Geschichte des Dominikanerklosters begann ab 1275. Es spielte als eines der geistlichen Zentren eine bedeutende Rolle im mittelalterlichen Prenzlau. Zu dieser Zeit gehörte es mit sieben weiteren Dominikanerklöstern zur Ordensnation Brandenburg. Die Säkularisierung erfolgte 1543/44 während der Reformation. Die Stadt nutzte das Gebäude im Laufe der Zeit als Armenhaus, Gefängnis, Hospital und zu weiteren Zwecken. Denkmalpflegerische Sicherungsmaßnahmen erfolgten ab 1990, um die klösterliche Bausubstanz zu erhalten.

Dank seinem gotischen Charakter ist das Dominikanerkloster ein beeindruckender Ort. Auch wenn die ununterbrochene Nutzung viele bauliche Veränderungen mit sich brachte, besitzt das mittelalterliche Gebäude einen ganz besonderen Charme.