Um bestmöglich für Ihre Sicherheit zu sorgen, wurden alle Veranstaltungen unseres Angebots mit den vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen freigegeben. Dazu gehören beispielsweise Lüftungskonzepte oder Abstandsregelungen.

Streaming-Saisonticket Literarisches Zentrum

Düstere Str. 20
37073 Göttingen

Tickets from €15.00 *
Concessions available

Event organiser: Literarisches Zentrum Göttingen e. V., Düstere Straße 20, 37073 Göttingen, Deutschland


Event info

Mit dem Erwerb des Saisontickets haben Sie die Möglichkeit, mit einem Ticket sechs unserer Veranstaltungen anzuschauen. Für das Sommerprogramm sind das folgende sechs Veranstaltungen:
Brexit-Talk mit Sam Byers und Nele Pollatschek am 7. Mai
»Die neue Einsamkeit« mit Diana Kinnert am 27. Mai
Debütant*innenball mit Katharina Köller, Alexandra Riedel & Hengameh Yaghoobifarah am 28. Mai
Spuren des Geisterhaften mit Leiko Ikemura & Arne Rautenberg am 3. Juni
»Vati« mit Monika Helfer am 11. Juni
»Rassismus. Strukturelle Probleme brauchen strukturelle Lösungen!« mit Natasha A. Kelly am 22. Juni

ACHTUNG: Die externen Veranstaltungen mit Kazuo Ishiguro am 6. Mai und der Sachbuchpreis am 1. Juni sind vom Saisonticket ausgeschlossen!

ACHTUNG: Die Abo-Tickets können bis zum Tag der letzten inkludierten Veranstaltung gekauft werden, allerdings können die Veranstaltungen immer nur für 72 Stunden ab dem angekündigten Streamingtermin angeschaut werden. Ab einem gewissen Zeitpunkt sind Einzeltickets somit günstiger.

Wenn Sie uns unterstützen wollen, können Sie auch ein Soliticket für 30 oder 50 Euro erwerben. Diese Preise enthalten die selben Streams wie der Normalpreis für 15 Euro.

Studierende können für zwei Euro (zzgl. zwei Euro Systemgebühren) ein Aboticket erhalten. Bitte schreibt uns von eurer Uni-Mailadresse eine Mail an anmeldung@lit-zentrum-goe.de, damit wir die Preisstufe für euch freischalten können.

Location

Literarisches Zentrum
Düstere Straße 20
37073 Göttingen
Germany
Plan route

Das Literarische Zentrum in Göttingen ist der ideale Ort für alle Literaturinteressierten. Seit April 2000 existiert diese überregionale Einrichtung und bietet jährlich rund 30 eigene Veranstaltungen sowie 20-30 weitere kooperierte Gastveranstaltungen an. Dabei wird die Nähe der Literatur zu Film, Musik, Wissenschaft, Popkultur und Schauspiel thematisiert. Außerdem sollen öffentliche Debatten über Literatur in größere Kulturelle, soziale und politische Kontexte eingeordnet werden.

Der Anspruch des Literarischen Zentrums ist es, eine Schnittstelle aller literarischen Kräfte der Stadt zu sein. Hier sollen nicht nur Leser und Autoren zusammengeführt werden, sondern auch die Leser untereinander! Außerdem ist das Zentrum ein Treffpunkt für Autoren, Philologen, Filmemacher, Wissenschaftler, Musiker, Theaterschaffende und Verleger. Hier wird Literatur mit anderen Künsten, den Wissenschaften und Medien verknüpft.

Als „begehbares Feuilleton“ wird das Literarische Zentrum dem Wunsch nach Austausch und Anregungen zum Nachdenken voll und ganz gerecht!