Storno "Sonderinventur 2020"

Storno \"Sonderinventur 2020\"  

Moerser Straße 167
47475 Kamp-Lintfort

Tickets from €28.70

Event organiser: Wellmann Concerts, Diersfordter Str. 2, 46483 Wesel, Deutschland

Tickets


Event info

Stets mit der perfekten Prise Humor rechnet Storno mit der Welt ab. Das Kabarett-Trio bietet Politentertainment vom Feinsten: Ihre mit Witz und Hohn geführten Analysen über Politik und Gesellschaft sowie ihre musikalischen Parodien fordern die Hirn- und Lachmuskeln des Publikums aufs Äußerste.

Storno macht vor keinem Thema Halt. Funke, Philipzen und Rüther bekunden ihr ganz persönliches (Un-)Verständnis über das Geschehen in der Welt. Der satirische Jahresrückblick der Wortakrobaten hat Kultstatus erreicht – innerhalb kürzester Zeit hat sich Storno vom Nebenbei-Projekt zum Publikumsmagneten entwickelt. Alljährlich sehen mehr als 45.000 Zuschauer die drei Ausnahmewitzemacher. Auch bei ihrem Programm „Sonderinventur“ nehmen die drei Talente kein Blatt vor den Mund. So wie bei einer Inventur vorhandene Bestände erfasst werden, bringen die drei Kabarettisten aktuelle Themen und Klassiker auf den Tisch und drücken dabei regelmäßig die Storno-Taste.

Erleben Sie Storno live – Musikalisch und schauspielerisch erstklassig sowie ausdrucksstark in Mimik und Gestik, haben die drei Herren einiges zu bieten. Ein absolut unterhaltsamer Abend mit spritzigen, selbstironischen Statements ist hier garantiert!

Location

Stadthalle Kamp-Lintfort
Moerser Straße 167
47475 Kamp-Lintfort
Germany
Plan route

Mehrmals im Jahr finden diverse Events im Bereich Kabarett und Schauspiel ihren Weg in die Stadthalle Kamp-Lintfort. Kulturbegeisterte finden in der Stadt im westlichen Ruhrgebiet ein breitgefächertes Unterhaltungsangebot, sodass dieser Ort nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der Region wegzudenken ist.

Die Stadthalle ist ein Teil des Städtischen Gymnasiums Kamp-Lintfort, das sich 2012 in „Georg-Forster-Gymnasium“ umbenannte. Die Schule selbst wurde 1964 gegründet und zog drei Jahre später im Kamper Dreieck in den damals modernen Neubau. Hierzu gehörte auch die Aula, die als repräsentative Stadthalle genutzt wurde. Nachdem die unterschiedlichsten Veranstaltungen in dieser Mehrzweckhalle ausgerichtet wurden, erfolgte 1980 die offizielle Umbenennung der freistehenden Aula in „Stadthalle“.

Autofahrern steht in unmittelbarer Nähe zur Stadthalle eine Vielzahl an städtischen Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, kann bei den Haltestellen „Kamp-Lintfort Gymnasium“ oder „Schulzentrum“ aussteigen.