STOPPOK mit BAND - Tour 2018

Renftstraße1
04159 Leipzig

Tickets ab 36,40 €

Veranstalter: DAKE, Funkenburgstraße 27, 04105 Leipzig, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 36,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Karten für Schwerbehinderte/Rollstuhlfahrer und deren Begleitperson sind nur über den Veranstalter erhältlich.
Schwerbehinderte/Rollstuhlfahrer zahlen den Normalpreis, die Begleitperson hat freien Eintritt, benötigt allerdings eine seperate Karte.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Stoppok schustert seine stampfenden Folk-Rock-Nummern aus dem solidesten Material überhaupt: aus deutschsprachigen, ehrlichen Lyrics, treibenden Blues-Rhythmen und dem eisernen Willen, nicht dazugehören zu wollen. Ein einsamer Wolf ist er trotz seiner Aversion gegen Fußball-Fanatiker und Herden-Hysterien nicht.

Der gebürtige Hamburger zog bereits in den 70er-Jahren als Straßenmusikant durch Europa. Mit Talent und Geduld eignete sich Stoppok im Laufe der Jahre nahezu jedes Saiteninstrument an. Nach und nach entwickelt er so seinen eigenwilligen Stil aus Folk, Blues und Rock mit deutschen Texten und erklärt die freie Meinung sowie das konsequente Kurs-Halten zu den höchsten Tugenden. Bekannte Werke wie „Dumpfbacke“ oder „Tanz“ sind garantiert hausgemacht, denn den größten Teil seiner Songs schreibt, textet und produziert Stoppok in energischer Arbeit selber – und genau das vermittelt er auch seinem Publikum, wenn er auf der Bühne steht. Besonders in kleinen Band-Formationen hat es der Multiinstrumentalist in sich.

Egal, ob Solo oder mit Begleitung: Stoppok erreicht die Menschen mit seiner Musik. Erleben Sie den Ausnahmemusiker live bei einem seiner Konzerte.

Ort der Veranstaltung

Anker
Renftstrasse 1
04159 Leipzig
Deutschland
Route planen

Der Anker ist ein soziokulturelles Stadtteilzentrum im Leipziger Stadtteil Möckern. Das Gebäude fungiert als generationenübergreifender Treffpunkt und kultureller Veranstaltungsort. Geleitet wird das Zentrum vom Verein der ANKER e.V.

Bereits im 19. Jahrhundert war der Anker, damals noch ein Ball- und Konzerthaus, Bindeglied der Stadtteile Gohlis, Möckern und Wahren. Nachdem das Gebäude in den 1950er-Jahren an die Stadt übergegangen war, wurde es als soziokulturelles Zentrums genutzt. Dabei stützt sich das Konzept des Ankers auf zwei Säulen: Zum einen finden Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren im Neubau des Ankers ein vielfältiges Angebot, dass keine Wünsche offen lässt. Sportkurse, Theaterwerkstatt, Computerworkshops oder Fotolabor sind nur einige der zahlreichen Programmpunkte, die die Leiter und Veranstalter des Ankers anbieten. Zum anderen finden im Kultursaal des Ankers, der Platz für bis zu 800 Gäste bietet, Konzerte, Theater und Kleinkunst statt, die den Anker als wichtigen Kulturort etablieren. Einmal im Monat wird darüber hinaus eine offene Gesprächsrunde veranstaltet, bei der mit Hilfe eines kompetenten Referenten interessante Themen diskutiert werden.

Der Anker leistet einen wichtigen Beitrag als soziokulturelle Plattform und steht allen interessierten Anwohnern und Besuchern offen.