Stimmen der Berge-Im Namen des Vaters " Das Kirchenkonzert"

Grund, Gruber, Schlögel, D. Hinterberger , Käsbauer  

Am Buttermarkt 1
09599 Freiberg

Tickets ab 23,10 €

Veranstalter: Stadtverwaltung Freiberg, Kirchgasse 1, 09599 Freiberg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Wenn die Stimmen der Berge erklingen, laden sie ihr Publikum zum Träumen ein. Die neue Boygroup der Volksmusik entführt ihre Zuhörer auf eine musikalische Reise durchs Alpenland und sorgt für Begeisterung. Dieses Quintett müssen Sie einfach live erleben.

Benjamin Grund, Thomas Gruber, Stephan Schlögl, Daniel Hinterberger und Simon Käsbauer – das sind die fünf Stimmen der Berge. Kennengelernt haben sich die Gesangstalente bei den Regensburger Domspatzen und gingen danach alle erfolgreich ihren eigenen Weg. Umso schöner ist es, dass diese fünf ausgezeichneten Musiker nun wieder gemeinsame Sache machen und ihr Publikum mit wunderbar arrangierten Liedern verzaubern. Sie hauchen jedem Lied mit ihren bestens ausgebildeten Stimmen und der Freude am Singen Leben ein. Die Stimmen der Berge kennen keine Genregrenzen: Ihr Repertoire reicht von Klassikern der Volksmusik über sakrale Musik bis zu modernen Eigenkompositionen.

Lassen Sie sich die Konzerte dieser Erfolgsgruppe auf keinen Fall entgehen. Hier sind beste musikalische Unterhaltung und unvergessliche Konzerte garantiert. Ein Muss für alle Freunde der Volksmusik!

Ort der Veranstaltung

Konzert- & Tagungshalle Nikolai-Kirche
An der Nikoilaikirche 1
09599 Freiberg
Deutschland
Route planen

Nachdem die Nikolaikirche in Freiberg jahrhundertelang Zentrum des Gebets und der Andacht war, dient sie heute profanen Zwecken. Als Konzert- und Tagungshalle bietet das ehemalige Gotteshaus einen einzigartigen Raum für kulturelle Veranstaltungen in festlichem Ambiente. Konzerte der unterschiedlichsten Genres werden sowohl durch das Ambiente als auch die überragende Akustik zu unvergesslichen Ereignissen.

Die ursprüngliche romanische Nikolaikirche wurde bereits Ende des 12. Jahrhunderts errichtet und ist so die zweitälteste Kirche der Silberstadt. Der verheerende Stadtbrand 1484 ließ auch das imposante Gotteshaus nicht unverschont und so sind von der mittelalterlichen Bausubstanz heute lediglich die Türme erhalten. Nach aufwendigem Wiederaufbau, aus dem die Nikolaikirche als gotische Hallenkirche hervorging, wurde sie 1975 an die Stadt verkauft und entweiht. Sie diente zeitweise als Lager und entging nur knapp dem Abriss.

Im Jahr 2002 wurde die bis dahin komplett sanierte ehemalige Kirche als Konzert- und Tagungshalle wieder eröffnet. Bis zu 700 Gäste können hier in exklusivem Rahmen hochkarätige Veranstaltungen erleben. Egal ob Konzert, Theater, Ausstellung, Tagung oder Wettbewerb, die moderne technische Ausstattung und das unvergleichliche Ambiente machen die Nikolaikirche zu einem beliebten Veranstaltungsort.