stille hunde: Othello

Lindenberg 4 Deu-37130 Gleichen

Tickets ab 16,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Apex Kultur e.V., Burgstraße 46, 37073 Göttingen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 16,50 €

1. Preisstufe

je 11,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Tickets gegen:
- Schüler
- Studenten
- Sozialkarte
- Kinder bis 6 Jahre
- Behinderte mit Begleitperson (B) bezahlen pro Person den ermäßigen Preis
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Ehe des aus Nordafrika stammenden Söldnergenerals Othello mit der venezianischen Senatorentochter Desdemona beginnt unter schlechten Vorzeichen. Während eines Militäreinsatzes auf Zypern weckt Othellos Kampfgefährte Jago Zweifel an der Treue der jungen Frau. Die Verleumdung hat fatale Folgen. Die Situation eskaliert, als Othello glaubt, einen sicheren Beweis für den Ehebruch zu haben... stille hunde hat den 400sten Todestag William Shakespeares zum Anlass genommen, die berühmte Tragödie um grenzenleugnende Liebe, gekränkten Ehrgeiz, Rache und blindmachende Eifersucht in einer zeitgemäßen Form nachzuerzählen. Mit der 2016 entstandenen Produktion setzt das Team seine Reihe kammerspielhafter Klassikeradaptionen im Schloss Rittmarshausen fort.

Ort der Veranstaltung

Schloss Rittmarshausen
Am Rittmarshäuser Thie 2
37130 Gleichen
Deutschland
Route planen

Das Rittmarshäuser Schloss, das sich im gleichnamigen Ortsteil der Gemeinde Gleichen bei Göttingen befindet, lässt sich bis auf Vorläuferbauten aus dem 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Hier im malerischen Gartetal haben es sich die Einwohner zur Aufgabe gemacht, die historischen Gebäude und mit ihnen das historische Ortsbild zu erhalten.

1707 ging das Areal mit der früheren Burg an Friedrich Wilhelm Freiherr von Schlitz über, der die Gebäude abreißen und neu errichten ließ. Die Arbeiten an dem Gut wurden 1716 abgeschlossen und sind so auch heute noch zu sehen. Bis 1839 war Schloss Rittmarshausen Sitz des Adligen Gerichts Garte, das für insgesamt fünf Dörfer zuständig war, bis es in das Amt Reinhausen eingegliedert wurde. Das Gelände, das nicht nur aus den Wohngebäuden, sondern auch aus Ackerland bestand, war im letzten Jahrhundert mit diversen landwirtschaftlichen Betrieben verknüpft: Brauerei, Brennerei, Likörfabrik oder eine Mühle haben die historische Stätte schon genutzt.

Besonders interessant erscheinen die weitläufigen unterirdischen Gänge, die sich unter dem Schloss befinden. In den 50-er Jahren entdeckt, konnte man das Rätsel ihrer Entstehung bis heute nicht klären. Aktuell beherbergt das Schloss ein Goldschmiede-Atelier und wird zeitweilig auch immer noch bewohnt.