Stereo Total

Brückenstraße 23
90419 Nürnberg

Tickets ab 20,80 €

Veranstalter: E-Werk Kulturzentrum GmbH, Fuchsenwiese 1, 91054 Erlangen, Deutschland

Anzahl wählen

Normalpreis

Normalpreis

je 20,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollifahrer(innen) und Schwerbehinderte mit B im Ausweis kaufen eine Karte - die Begleitperson bekommt die Freikarte an der Abendkasse.

Bitte im E-Werk Bescheid geben, telefonisch 09131 8005-0, Fax -10 oder per mail an info@e-werk.de, damit es im Kontingent berücksichtigt wird.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Tja, schöne Scheiße!
Die Club-Musik – längst von Ton-Technikern regiert – wird immer kontrollierter und biederer, die 8-Ball-Punkrocker haben schon vor Jahren das Bluesrock-Erbe ihrer Eltern angetreten und Hip-Hop und R&B beschallen gelangweilte, weiße Mittelschicht-Kids oder Pop-Up-Stores. K-Pop steht mit seiner Überaffirmation schön säuberlich sortiert als Box-Set im Regal neben der Manga-Sammlung
während im Internet die Algorithmen der größten Werbeagentur aller Zeiten gezielt die
Geschmacksknospen ihrer potenziellen, orientierungslosen Konsumenten manipulieren.
Wer in diesen Zeiten zwischen dem nächsten Record-Store-Day und dem neuen Asterix noch nach
wirklich frischem, organischem Material sucht, hat es zugegebener Maßen nicht immer leicht. Dabei ist das Duo Stereo Total seit Jahren eine zuverlässige Quelle dafür:
Geschmackssicher, spiel- und experimentierfreudig, sexy, belesen und immer schön chaotisch!
Die Zutaten, aus denen die beiden ProtagonistInnen Brezel Göring und Françoise Cactus ihren crazy
Pop in der gemeinsamen Rockküche zusammenbrutzeln, kamen schon immer gleichermaßen aus der Vergangenheit (Flohmarkt-Beat und -Chanson) und aus der Zukunft (irgendwas mit Okkultismus, Drogen und Technologie).
Stereo Total haben dabei nie an aktuellen Popscheiß und seine Verheißungen geglaubt, und konnten so auch nie wirklich enttäuscht werden! Es macht in der Gesamtperspektive auf die Pop-Kultur eben doch einen Höllenunterschied, ob man sich Zuhause „Boom“ von den Sonics oder „24 Carat Hits“ von den Rolling Stones auflegt!

Ort der Veranstaltung

Stadtteilzentrum Desi e.V.
Brückenstrasse 23
90419 Nürnberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Verein Desi e.V. wurde 1978 gegründet. Das Hauptaugenmerk liegt auf Programm-, Flüchtlings- und Jugendkulturarbeit. Als selbstverwaltetes Zentrum verfolgt die Desi das Ziel, für alle Gruppen, Mitarbeiter und Besucher ein größtmögliches Maß an Selbstbestimmung zu erreichen. Die Desi bietet verschiedenen Gruppen Raum, sich zu treffen und ihre eigenen Vorstellungen bezüglich Kultur und Politik umzusetzen.

Etliche Vereinigungen und Initiativen finden in der Desi ihr Zuhause. Die Interessengemeinschaft Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg, die 1986 aufgrund der damaligen rassistischen Wahlkampagne gegen Flüchtlinge gegründet wurde, wird genauso in dem Zentrum beherbergt, wie auch die Stelle für Jugendkulturarbeit eine Fahrradwerkstatt, die Desi-Kneipe und die Karawane, die sich für die Rechte von Flüchtlingen und Migranten einsetzt.

Im Rahmen des SommerNachtFilmFestivals flimmern außerdem jedes Jahr im August unter freiem Himmel Filme über die Leinwand. In der schönen Freiluftarena des Zentrums zeigt der Veranstalter des Festivals, das Mobile Kino e.V. an etwa zehn Terminen Filme, die abseits von Mainstream und Kommerz liegen. Dieses Kinoprogramm entwickelte sich über die Jahre von einem Geheimtipp zu einem beliebten Festival, das jährlich mehrere Tausend Zuschauer anlockt!