Stephan Zinner - relativ simpel

Stephan Zinner  

Badstr. 2
91220 Schnaittach

Tickets ab 22,00 €

Veranstalter: scr-kultur-pur e.V., Josef-Otto-Kolb-Str. 13, 91220 Schnaittach, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 22,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Preisträger des Deutschen Kabarettpreises 2016 und Söder Double am Nockherberg seit über 10 Jahren

Eigentlich wäre das Leben doch ganz einfach: Geburt, Pubertät, Fortpflanzungspartner finden, wenns klappt Kinder, gutes Bier trinken, in Würde alt werden, dann Sterben. Und bei all dem möglichst keinen Scherbenhaufen hinterlassen ... relativ simpel eben! Aber immer, wenn das einer sagt, mit diesem „relativ simpel“, z.B. beim Regal-Aufbau, bei der Wegbeschreibung oder bei der Samenspende, immer dann gibt es irgendwo einen Haken – und es ist Vorsicht geboten.

Von seinem eigenen, eigentlich ziemlich einfachen Lebensplan und den vielen Hürden berichtet Stephan Zinner in seinem neuen Programm „relativ simpel“. Locker plaudernd und an der Gitarre spielend erzählt der Kabarettist, auch bekannt als Nockherberg-Söder und aus Filmen wie „Dampfnudelblues“, Geschichten vom Leben und seinen Fallstricken. Der gebürtige Trostberger und Wahlmünchner Stephan Zinner hat einen guten Blick für die schrägen Momente im Leben. Er überspitzt sie zu irrwitzigen Szenen. Lügen muss er dabei kaum – jeder kennt diese Situationen im Alltag, bei denen man nicht weiß, ob man nun lachen oder weinen soll.

Musikalisch unterstützt wird der dreifache Familienvater Stephan Zinner auf der Bühne von Andy Kaufman, der für sich ein ganz anderes Daseinskonzept gewählt hat und in wilder Ehe lebt. Die beiden wollen – relativ simpel – einen humorvollen und auch optisch ordentlichen Abend bieten.

Videos

Ort der Veranstaltung

Badsaal Schnaittach
Badstraße 2
91220 Schnaittach
Deutschland
Route planen

Sie wollen die ganze Bandbreite kultureller Unterhaltung live erleben? Dann kommen Sie nach Schnaittach. Hier befindet sich nämlich der Badsaal, der sich mit einem bunten und ansprechenden Programm schon längst zu einer festen Kulturinstitution der Region entwickelt hat.

Alles begann 1935, als die Julius-Streicher-Kampfbahn gebaut wurde. Zur Anlage gehörten der Sportplatz mit Aschenbahn, ein Freibad, eine Gaststätte und eine Turnhalle. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Halle, die heute als Badsaal bekannt ist, von den Amerikanern für Kneipenabende genutzt, bevor sie in den 50er-Jahren zum Lichtspielhaus umfunktioniert wurde. In den Folgejahrzehnten wurde der Saal immer wieder umgebaut und Anfang des neuen Jahrtausends erfolgte eine Grundsanierung. Heute bietet die geschichtsträchtige Location Platz für die unterschiedlichsten Veranstaltungen: Egal, ob Sportkurse, Vereinsfeiern, Konzerte, Kleinkunstabende, private Feiern oder Theaterinszenierungen – der Badsaal ist für jedes Event die richtige Adresse.

Schnaittach liegt direkt an der A9 und ist somit auch für Kulturbegeisterte aus der ganzen Region bequem mit dem Auto zu erreichen. Parkmöglichkeiten stehen den Besuchern in nächster Nähe zum Haus zur Verfügung. Lassen Sie sich die Veranstaltungen in diesem wunderbaren Saal auf keinen Fall entgehen!