Stadt(t)räume - Festivalfinale

A.Hillger,S.Janesch,U.Krechel,T.Niesner,D.Wagner,S.Rotermund,Sonic Art Group  

Schlossplatz 7 29221 Celle

Veranstalter: VGH-Stiftung, Schiffgraben 6-8, 30159 Hannover, Deutschland

Tickets

Leider sind keine Karten mehr verfügbar. Warteliste: Kartenzahl und Kontaktdaten an literaturfest@gerschaukroth.de

Veranstaltungsinfos

Historische Fachwerkhäuser, moderne Neubauten, ländliche Nutzgebäude oder architektonische Meisterwerke – sie alle prägen ein Ortsbild. Zum Finale begibt sich das Literaturfest Niedersachsen in der 725 Jahre alten Residenzstadt Celle auf eine literarisch-räumliche Erkundungstour.

Die Gäste haben die Wahl zwischen zwei Routen, die sie an jeweils drei außergewöhnliche Orte in der Celler Innenstadt führen. Im Oberlandesgericht Celle, in der Rathsmühle, im Haus der Landschaft, im Logenhaus, im Hotel Fürstenhof oder im Haesler-Haus öffnen sich den Gästen Räume, die sonst nicht für Veranstaltungen genutzt werden, teilweise sogar für die Öffentlichkeit nicht ohne Weiteres zugänglich sind. Die Schriftsteller Andrea Hillger, Sabrina Janesch, Ursula Krechel und David Wagner ziehen durch die Hotels dieser Welt oder geben Einblicke in den Bauhaus- Stil. Schauspieler Timmo Niesner erweckt Otfried Preußlers mysteriöse schwarze Mühle aus dem Roman „Krabat“ wieder zum Leben. Sascha Rotermund gibt Einblicke in ein Logenhaus.

Zwischen den Lesungen führen die Routen durch die malerische Altstadt mit ihren rund 500 denkmalgeschützten Fachwerkhäusern, den verwinkelten Gassen und dem Welfenschloss. Der Abend klingt bei Wein und Wasser – begleitet von der Sonic Art Group – im Kunstmuseum Celle aus.


Routen und Stationen

Route OLG – Treffpunkt: Oberlandesgericht, Schlossplatz 2 (Route nicht barrierefrei)

Oberlandesgericht: Ursula Krechel liest aus „Landgericht“
Rathsmühle: Timmo Niesner liest aus Otfried Preußlers „Krabat“
Haus der Landschaft: Sabrina Janesch liest aus „Die goldene Stadt“


Route Fürstenhof – Treffpunkt: Fürstenhof, Hannoversche Straße 55/56

Fürstenhof: David Wagner liest aus „Ein Zimmer im Hotel“
Celler Logenhaus: Sascha Rotermund liest aus Tolstois „Krieg und Frieden“
Galerie Dr. Jochim: Andreas Hillger liest aus „Gläserne Zeit“


Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen.

Anfahrt