STADTLUFT DRESDEN mit Hans-Eckardt Wenzel, Julius Fischer, Cornelius Pollmer, u.v.m.

Lesung  

An der Dreikönigskirche 1a
01097 Dresden

Tickets ab 17,60 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Societaetstheater gGmbH, An der Dreikönigskirche 1a, 01097 Dresden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die dritte Ausgabe des Bookzins „Stadtluft Dresden“ erblickt das Licht der Welt! Liedermacher Hans-Eckardt Wenzel singt und liest seine Dresdner Geschichte, Schauspielerin Cornelia Gröschel erzählt über ihre Erfahrungen beim Dresdner Tatort. Zudem tragen die Autoren Volker Sielaff und Heidrun Hannusch aus ihren Bookzin-Texten vor und Julius Fischer slamt die Stadt. Moderiert wird die Matinee von Peter Ufer.
Dresden streitet, protestiert, lässt nachdenken und fordert Positionen. Diese Stadt lässt keinen kalt, aber wird oft kalt gestellt. Im Bookzin „Stadtluft Dresden“ stehen die Geschichten und die Meinungen dazu. Was passiert hier und warum? Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Journalistinnen und Journalisten, Musikerinnen und Musiker erzählen ihre Dresdner Geschichten. Verblüffend, ergreifend, aufrüttelnd, poetisch.

„Stadtluft Dresden“ ist eine seit 2016 jährlich im deutschsprachigen Buchhandel erscheinende Mischung aus Magazin und Buch, ein Bookzin, über Dresden - jene Stadt, über die man sich sowohl im besten als auch im negativen Sinne immer wieder wundern kann. Die drei Dresdner Herausgeber, der Fotograf Amac Garbe, der Grafiker Thomas Walther und der Journalist Peter Ufer, vereinen mit ihrer Publikation auf 152 Seiten Essays, Zeichnungen, Interviews, Porträts und Reportagen, die den Blick hinter bekannte sowie unbekannte Dresdner Geschichten der Vergangenheit und Gegenwart lenken - frei von PR und Schönfärberei.

„Stadtluft Dresden I und II“ sorgten für positive Reaktionen bei Lesern und im Feuilleton. Dresden hat Relevanz. Die Stadt streitet, sie sucht nach Zukunft, die lässt genießen und lachen. Aber auch heulen und verzweifeln. Hier lässt es sich leben, romantisch und schwelgerisch, kreativ und verträumt. Es wird gearbeitet, Handwerk, Wissenschaft, Kultur, Automobilbau, Bauindustrie bringt täglich Neues hervor. Eine Stadt im Aufbruch und im Widerspruch. Exklusiv für „Stadtluft Dresden III“ recherchieren und schreiben Journalisten und Schriftsteller, die auf unterschiedliche Weise mit Dresden verbunden sind.

Die Lesung wird mit präsentiert durch die VON ARDENNE GmbH.

Mitwirkende: Hans-Eckardt Wenzel, Julius Fischer, Heidrun Hannusch, Cornelius Pollmer, Cornelia Gröschel, Volker Sielaff, Peter Ufer, u.v.m.

Ort der Veranstaltung

Societaetstheater
An der Dreikönigskirche 1a
01097 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein historisches Gebäude, ein tolles Programm und eine Bühne, die Platz für Künstler aus dem In- und Ausland bieten. Das ist das Societaetstheater in Dresden. Es schafft den Balanceakt zwischen dem Glanz der vergangenen Jahrhunderte und dem Zauber moderner Inszenierungen.

1779 begann die erste, sehr kurze Nutzung des Societaetstheaters. Nach fünfzig Jahren wurde das Projekt auf Eis gelegt. Mit dem Schauspiel „Die Erinnerung“ schloss das Theater vorrübergehend. Und die Erinnerung an diese Tage veranlasste den Verein „Societaetstheater e. V.“ den Spielbetrieb Ende der 1990er-Jahre wieder aufzunehmen. Seitdem bieten die restaurierten Räumlichkeiten Platz für zwei Bühnen, einen Spielraum im Foyer und eine Bühne im barocken Garten. Ein modernes Theater mit Schwerpunkt auf Sprech-, Tanz-, Musik-, und Figurentheater hat hier Einzug gehalten. Des Weiteren finden hier Werkstattveranstaltungen und Festivals statt.

Das älteste Bürgertheater Dresdens mit der einzigen Gartenbühne Dresdens ist ein Must-See. Neben Zwinger, Frauenkirche und Semperoper gehört dieses Theater zu den Hauptattraktionen der wunderschönen Stadt an der Elbe.

Videos