›soundso‹ — Im Gespräch: Katja Lange-Müller

Haußmannstr. 22
70188 Stuttgart

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Akademie für gesprochenes Wort, Haußmannstraße 22, 70188 Stuttgart, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 12,00 €

Ermäßigt

je 10,00 €

Mitglieder

je 8,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, Auszubildende und Schwerbehinderte.

Mitglieder des Vereins der Freunde der Akademie erhalten ebenfalls einen Sonderpreis.
print@home
Mobile Ticket

Veranstaltungsinfos

In der im Juni angelaufenen neuen Veranstaltungsreihe ›soundso‹ laden die Literaturkritikerin Julia Schröder und der Schriftsteller Jan Snela Autorinnen und Autoren, deren Werk durch einen eigenen »Sound« geprägt ist, in die Akademie ein. Die Rede vom Sound gehört zu den gängigen Phrasen, um beim Reden über Literatur ein singuläres Phänomen, eine besonders profilierte Stimme zu erfassen. Aber klingt ein Text nicht immer »so oder so« – »so und so«?

Die Reihe ›soundso‹ betrachtet das Klangverhältnis verschiedener Stimmen: Die eingeladenen Gäste stellen sich nicht nur mit einem eigenen Text vor, sondern auch mit einer von ihnen ausgewählten Resonanzstelle – zeitgenössisch oder historisch –, die durch professionelle Vortragskunst zum Klingen gebracht wird. So entsteht ein Gespräch, welches das Intervall zwischen zwei aufeinander bezogenen Klangarten hörbar macht.

Nach dem erfolgreichen Auftakt mit María Cecilia Barbetta ist beim zweiten Abend der noch jungen Reihe die Berliner Autorin Katja Lange-Müller zu Gast. Ihre Werke verbinden literarische Brillanz mit lakonischer Komik, die nicht erst seit ihrem bisher jüngsten Roman »Drehtür« (2016) von Endlichkeitsbewusstsein grundiert ist. Ihre Erzähler sind Eigensinnige ohne Illusionen und voller Hoffnung, Nicht-mehr-Gefragte, die viel zu sagen hätten, Randfiguren, deren Sprache zielsicher das Herz der Dinge trifft. 2008 wurde Katja Lange-Müller mit dem Wilhelm-Raabe-Preis und 2017 mit dem Günter-Grass-Preis ausgezeichnet. Sie war zudem Stipendiatin der Villa Massimo 2012/2013 und 2016 Inhaberin der Frankfurter Poetik-Dozentur.

Auf dem Podium:
Katja Lange-Müller, Schriftstellerin
Julia Schröder, Literaturkritikerin
Jan Snela, Autor und Literaturwissenschaftler
Lesung des Referenztextes: Rudolf Guckelsberger, Mitglied des Sprecherensembles

Ort der Veranstaltung

Akademie für gesprochenes Wort
Haußmannstraße 22
70188 Stuttgart
Deutschland
Route planen

Wer auch immer Poesie liebt und sogar selbst Gedichte und Prosa verfasst, weiß, wie sensibel die deutsche Sprache ist. Im Alltag übersehen wir das natürliche Reglement von Sprechakten und denken nicht weiter darüber nach. Dies, die deutsche Sprache, ist das Herzstück der Akademie für gesprochenes Wort, wo Lesungen, Seminare und mehr auf Ihre Neugier warten!

In einem Stuttgarter Stadthaus schuf Uta Kutter 1993 einen Ort, an dem die gesprochene Sprache sowie die Dichtung ein warmes Heim finden. Der Schutz der deutschen Sprache wird auch in internationalen Organisationen wie dem Max-Planck- oder dem Goethe-Institut betrieben. In Kutters Akademie für gesprochenes Wort finden die Maßnahmen im kleinen Rahmen statt. Bei solchen handelt es sich um Lese- und Erzählreihen, Sprechseminare, literarische Exkursionen sowie verteilte Lesungen im Stadtraum Stuttgart. Um dieses Programm umzusetzen, engagieren sich Germanisten, Sprachlehrer, Studierenden und freien Autoren, die sich an dem Projekt beteiligen.

Im Bezirk Uhlandshöhe, kaum einen Kilometer vom Stuttgarter Zentrum und Hauptbahnhof entfernt, liegt die Akademie für gesprochenes Wort. Sie erreichen die Location ideal zu Fuß oder aber mit dem öffentlichen Nahverkehr. Die nächste Haltestelle liegt nur 230 m entfernt. Parkflächen sind rar und in den angrenzenden Seitenstraßen zu suchen.