Sounds of Akkordeon: "Der ewige Atem"

Schlossstr. 1 Deu-31535 Neustadt

Tickets ab 15,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Region Hannover Team Kultur, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 15,00 €

Ermäßigung

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind:

Schüler, Studenten, BFD´ler, FSJ´ler,FWD´ler, ALG I/II-Leistungsempfänger sowie Inhaber der niedersächsischen Ehrenamtskarte.

Behinderte Personen (AG/H) zahlen Normalpreis, Begleitperson frei. Diese Tickets erhalten sie nur übr den Veranstalter (tel. 05032-899154)

Unter Vorlage des entsprechenden Ausweises.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Manolis Stagakis , Mateja Zenzerovic, Till M. Mannes und Goran Stevanovic sind Könner ihres Fachs. Sie haben griechische, kroatische, serbische und deutsche Wurzeln und ihr Herz schlägt für das Akkordeon. Ihre Kenntnisse haben sie in der Solistenklasse bei Prof. Elsbeth Moser an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover erworben. Um auch uns von der musikalischen Ausdrucksvielfalt dieses Instruments zu begeistern, spielen sie zum Einstieg Werke von J.S. Bach, Franz Liszt und Philipp Glass.
Im Anschluss hören Sie die Kammermusikfassung für 4 Bajanspieler und ein Tonband „Der ewige Atem“ des preisgekrönten Komponisten Harald Weiss.

Harald Weiss zu seiner Komposition, die im November 2016 mit viel Erfolg im Sprengel-Museum beim Akkordeonfestival uraufgeführt wurde:
„Das Akkordeon als Instrument habe ich in meiner bisherigen Laufbahn immer
nur gestreift, obwohl es ja auf der ganzen Welt in diversen Abweichungen
zuhause ist. Es ist schon ein Phänomen, wie Luft in einen Klang verwandelt
werden kann, in ein Piepsen, ein Säuseln, ein Zirpen, ein Keuchen – alles ganz
menschliche Artikulationen.

Der Brustkorb füllt sich mit Klängen und leert sich
wieder mit Klängen. Da war plötzlich der Titel für mich geboren: Der ewige
Atem. Das Ein- und Ausatmen als ein Synonym für unser menschliches Dasein,
vom Moment der Geburt bis zum letzten Atemzug – dieser ewige Kreislauf vom
Sein und Vergehen hat mich schließlich dazu bewogen, der Ode an die Nacht
noch eine Art ausgiebigen Epilog hinzuzufügen.“


Ab 18 Uhr bieten wir für Konzertgäste kostenlos eine einstündige Führung
durch das Schloss, den Amtsgarten und die Kasematte an. Eine
Anmeldung unter Telefon 0511 – 6162 5200 wird erbeten.

Ort der Veranstaltung

Schloss Landestrost
Schlossstraße 1
31535 Neustadt am Rübenberge
Deutschland
Route planen

Zwischen 1573 und 1584 entstand im niedersächsischen Neustadt am Rübenberge die Schlossanlage „Schloss Landestrost“. Herzog Erich II. zu Braunschweig- Lüneburg ließ das Weserrenaissance- Schloss als repräsentativen Wohn- und Verwaltungssitz erbauen. Seit 1997 gehört das Schloss Landestrost der Stiftung Kulturregion Hannover. In den Räumlichkeiten haben sich heutzutage vielzählige Institutionen niedergelassen u.a. das Amtsgericht und die Bibliothek der Stadt Neustadt, das Archiv der Region Hannover und ein Torfmuseum, das die Moorlandschaften westlich von Neustadt dokumentiert.

In den Kellergewölben des Schlosses hat sich bereits 1888 die Sektkellerei Duprès eingerichtet, die hier bis heute Sekt herstellt. Die aufwändig restaurierten, historischen Räumlichkeiten sind beliebte Ausrichtungssorte für kulturelle Veranstaltungen wie Tagungen, Ausstellungen, Bankette oder Konzerte. Besonders der große Festsaal sorgt mit einer einmaligen Atmosphäre für Begeisterung und ist perfekt für Konzerte der klassischen Orchester- und Kammermusik. Die prachtvolle Schlossgartenanlage lädt zum Wandeln und Verweilen ein und bietet eine wunderbare Aussicht über die Leineauen.

Eine Veranstaltung im stilvollen und gemütlichen Schloss Landestrost in Neustadt am Rübenberge verspricht ein einzigartiges Erlebnis zu werden. Hier können Sie sich rundum wohlfühlen.