Sonntagsmusik - Werke von Georg Philipp Telemann, Louis-Gabriel Guillemain und Johann Sebastian Bach

Studierende der Manhattan School of Music  

Schlossplatz 5
06366 Köthen

Tickets from €9.00

Event organiser: Köthen Kultur und Marketing GmbH, Schlossplatz 5, 06366 Köthen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €9.00

Abendkasse

per €12.00

Person mit B im Ausweis

per €9.00

Abendkasse Person mit B im Ausweis

per €12.00

Rollstuhlfahrer

Person mit B im Ausweis

per €9.00

Abendkasse Person mit B im Ausweis

per €12.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Begleitpersonen für Schwerbeschädigte erhalten freien Eintritt ( nach Vorlage eines gültigen Nachweises ).
Rollstuhlfahrerplätze sind in den Vorverkaufsstellen zu erfragen.
print@home after payment
Mail

Event info

Sonntagsmusik

Studierende der Manhattan School of Music (New York):

Laura del Sol Jiménez – Querflöte Mélanie Clapiès – Violine
Georgisa Bourderionnet – Violoncello Yilunwang – Cembalo

Werke von Georg Philipp Telemann, Louis-Gabriel Guillemain
und Johann Sebastian Bach

Telemann from Manhattan

Telemanns 1738 für Paris geschriebene Nouveaux Quatuors gehören mit zum Besten und Innovativsten, was die Kammermusik des 18. Jahrhunderts hervorgebracht hat. Ein Nachahmer dieser wie musikalische Gespräche wirkenden Kompositionen war der Franzose Louis-Gabriel Guillemain. Er bezeichnete seine Quatuors op. 12 im Titel denn auch nicht zufällig als „galante und amüsante Konversation“.

Die jungen, von verschiedenen Kontinenten stammenden Musiker, die sich für das Konzertprojekt zusammengefunden haben, sind Studenten der Manhattan School of Music. In der Konzertsaison
2019/20 sind Schüler dieser berühmten Hochschule „Artists in Residence“ des Magdeburger Gesellschaftshauses.

Location

Veranstaltungszentrum Schloss Köthen
Schlossplatz 4
06366 Köthen
Germany
Plan route
Image of the venue

Kultur wird im Schloss Köthen sehr groß geschrieben. Wenn man die Geschichte des Schlosses betrachtet, wundert dies auch nicht. Denn hier wirkte zwischen 1717 und 1723 der Komponist Johann Sebastian Bach, der vor Ort Teile seiner Brandenburgischen Konzerte und seines Zyklus „Das wohltemperierte Klavier“ schuf.

Das Veranstaltungszentrum im Schloss Köthen eröffnete im März 2008 seine Pforten und bietet eine moderne Ausstattung, verteilt auf vier verschieden große Säle. Jeder Saal besitzt eine eigene Funktion, und sind benannt nach Johann Sebastian Bach, Anna Magdalena Bach, Maria Barbara Bach und Wilhelm Friedemann Bach.

Das Schloss selbst liegt im Herzen der Stadt Köthen und diente von 1244 bis 1847 als Residenz der anhaltischen Fürsten. Heute finden hier viele verschiedene Kulturveranstaltungen statt. Von Konzerten über Theater und Comedy bis hin zu Lesungen bleiben für Kulturbegeisterte keine Wünsche mehr offen. Machen Sie sich also auf die Reise und erleben auch Sie das umfangreiche Angebot des Veranstaltungszentrums im Schloss Köthen!