Sona Jobarteh

The Sound of Modern Africa  

Steingasse 15
74417 Gschwend

Veranstalter: bilderhaus e.V., Brunnengässle 4, 77417 Gschwend, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung ist ausverkauft. Auch an der Abendkasse sind keine Tickets verfügbar!

Veranstaltungsinfos

Mitreißende westafrikanische Rhythmen, höchste Musizierkunst, verzaubernde Melodien. Und über allem schwebt Sona Jobarthes ausdrucksstarker Gesang. Eine ebenso leidenschaftlich vitale, wie berührend zarte Musik. Afrikanische Magie, der man sich auch im schwäbischen Winter nicht entziehen kann.

Sie wird in die Geschichtsbücher eingehen: Sona Jobarteh. Die erste Frau aus einer Griotfamilie, die die Kora spielt. Die Griots sind eine Kaste in den Ländern Westafrikas, deren Aufgabe es ist, die kollektive Erinnerung ihrer Kultur zu bewahren - durch mündliche Überlieferung und durch Musik. Schon mit drei Jahren hat Sona Jobarteh angefangen, Kora zu spielen. Die 21-saitige afrikanische Harfe gehört zu den wichtigsten Instrumenten Westafrikas. In England studierte die
Musikerin später Cello, Klavier und Harfe. Regelmäßig spielt sie seitdem in verschiedenen westafrikanischen Formationen, aber auch mit Sinfonie-Orchestern und Musikern aus Jazz und Pop. In Hollywood Blockbustern wie "Mandela" und im aktuellen Remake der Serie "Roots" singt sie die Titelsongs. "Ein internationaler Star!", konstatiert Robin Denslowe im Londoner "Guardian". Gefeierte Konzerte als Headliner auf Festivals in der ganzen Welt bezeugen die einzigartige Ausdruckskraft, mit der es ihr gelingt, Menschen der unterschiedlichsten Kulturen zu berühren. Ihr Quintett klingt modern - und doch stehen die liedhaften Elemente der Griotmusik im Vordergrund.

Anfahrt