Sona Jobarteh - Die Kora-Koryphäe aus Gambia

Lister Meile 4
30161 Hannover

Tickets ab 21,80 €

Veranstalter: Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Sitzplatzwahl

Normalpreis

je 21,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Reservierungen für Rollstuhlplätze ausschließlich per Email info@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 2355550.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Klatschen Sie in die Hände und begrüßen Sie mit uns die kraftvolle Sona Jobarteh! Sie bringt uns reiche Musik aus dem Westen Afrikas und eine Stimme, die ebenso bunt und schön ist wie ihr Äußeres.

Geboren ist Jobarteh im London der 80er-Jahre. Im Alter von nur drei Jahren erlernt sie das Spielen auf der Kora – einer 21-saitigen Stegharfe. Ein Jahr später spielt sie im Alter von zarten vier Jahren das erste Konzert im Jazz Café London. So ist es kaum verwunderlich, dass sie schon während ihrer Jugendjahre mit internationalen Musikgruppen auf Tournee geht. Dass Jobarteh als Frau das Koraspiel beherrscht, ist etwas Besonderes: In traditionell westafrikanischen Kreisen wird das Instrument vom Vater an den Sohn weiter gereicht, Frauen sind bei diesem Brauch außen vor.

Traditionelle Musik aus Westafrika wird zur Universalsprache, wenn Sona Jobarteh die Finger an ihre Kora-Harfe legt und ihre Stimme erhebt. Verpassen Sie auf keinen Fall dieses exotische Konzerterlebnis, wenn Gänsehautmomente Ihnen das Liebste sind.

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.