Sommerkonzert - Rheinberger-Trio

Ines Then-Bergh, Holger Schröter-Seebeck, Stefan Pöll  

St. Trudpert 9
79244 Münstertal

Tickets from €12.00
Concessions available

Event organiser: Konzerte St. Trudpert Münstertal, St. Trudpert 1, 79244 Münstertal, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €12.00

Ermäßigt

per €10.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung für:

Schwerbehinderte ab 20%, Schüler und Studenten und Kinder ab 12 Jahre

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt

Informationen zur Begleitperson von Rollstuhlfahrern und Schwerbehinderten erhalten Sie nur über den Veranstalter unter der Rufnummer 07636-791586 oder bk.m-tal@t-online.de.
print@home after payment

Event info

Beschwingt und zugleich nachdenklich geht es an diesem Sommerabend mit dem Rheinberger- Trio in die Nacht. »Abendlied« nennt sich das Programm der beiden Violinisten Ines Then-Bergh und Holger Schröter-Seebeck und des Organisten Stefan Pöll, die sich 2016 zum Rheinberger-Trio zusammengeschlossen haben. Die Musiker interpretieren »Eine kleine Nachtmusik« von Wolfgang Amadeus Mozart, den »Abendsegen« von Engelbert Humperdinck, »Clair de Lune« von Claude Debussy. Ebenso erklingen Werke von Johann Sebastian Bach und Hugo Distler für Orgel solo und ein Violin-Duett. Ines Then-Bergh ist Mitglied der 1. Violinen beim SWR Symphonieorchester, daneben ist sie als Solistin und kammermusikalisch im Inund Ausland unterwegs. Holger Schröter-Seebeck war bis 2016 Mitglied des SWR Symphonieorchesters, Schwerpunkte seines Wirkens heute sind die Kammermusik und die pädagogische Arbeit als Dozent, zuletzt bei der »Jungen Deutschen Philharmonie«.

Location

Pfarrkirche St. Trudpert
St. Trudpert 9
79244 Münstertal
Germany
Plan route

Südlich von Freiburg gelegen liegt die Gemeinde Münstertal, da wo die malerischen Landschaften von Schwarzwald, Markgräflerland und Breisgau zusammenfließen. Mittelpunkt der Region bildet das Kloster St. Trudpert, das, wie auch die Pfarrkirche St. Trudpert, den Namen des Glaubensboten und Märtyrers St. Trudpert trägt.

Nach dessen Tod begannen Mönche des Benediktinerordens im Jahre 800 das Kloster und die Kirche zu bauen, wo sie bis zur Aufhebung im Jahr 1806 lebten und im 12. und 13. Jahrhundert ihre Blütezeit erlebten. Nach Aufhebung des Klosters wurden Teile der Anlage abgebrochen, doch die Klosterkirche, welche heute die Pfarrkirche St. Trudpert präsentiert, konnte erhalten werden. Dieser baugeschichtlich wie auch kunstgeschichtlich reiche Bau bietet heute auch kulturellen Veranstaltungen wie wunderbaren Klassikkonzerten einen herrlichen Rahmen.

Das helle Gewölbe, antike Kirchenbänke sowie der prachtvolle Hochaltar aus dem Jahre 1784, der im frühklassizistischen Stil errichtet wurde, sorgen bei allen Anlässen in der Pfarrkirche St. Trudpert im Münstertal für eine einzigartige Atmosphäre.