Solisten und Orchester der Welt in Mönchengladbach - „BACHianas“: Alberto Casadei, Cello / SIGNUM saxophone quartet

Alberto Casadei, Cello / SIGNUM saxophone quartet  

Hohenzollernstraße 15
41061 Mönchengladbach

Tickets ab 21,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Initiativkreis Mönchengladbach c/o MGMG, Voltastr. 2, 41061 Mönchengladbach, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Solisten & Orchester der Welt in Mönchengladbach:
Alberto Casadei, Cello, & das SIGNUM saxophone quartet
Programm: BACHianas
20. Februar 2018, 20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle, Hohenzollernstraße 15, 41061 Mönchengladbach

Der italienische Cellist Alberto Casadei begann mit seinem Vater Claudio Casadei Cello zu spielen und gewann im Alter von fünf Jahren seinen ersten internationalen Wettbewerb. Über ein Vollstipendium an der Royal Academy of Music absolvierte er 2015 den Master of Arts. Zudem hat Alberto zahlreiche Wettbewerbe gewonnen, darunter den London Grand Prize Virtuoso und den London Making Music Award for Young Concert Artists.

Mit überzeugendem Talent und ausgefallenen Ideen bringt das SIGNUM saxophone quartet seit einigen Jahren frischen Wind in die europäischen Konzertsäle und Festivals. Ob an der Carnegie Hall in New York oder auf den schneebedeckten Berggipfeln der Dolomiten: Die Experimentierfreude und Vielseitigkeit der SIGNUMs spiegelt sich sicherlich nicht nur in ihren originellen Programmen wider. Die vier jungen Musiker sind in klassischen Quartett-Formationen zu hören und kreieren gleichzeitig immer wieder spannende Kollaborationen und Klänge.

Das Programm: Johann Sebastian Bach (1685-1750): Orchester Suite Nr. 1 in C-Dur BWV 1066, Heitor Villa-Lobos (1887-1959): Bachianas Brasileiras No. 5, Astor Piazzolla (1921-1992): Four, for Tango, Göran Fröst (1970): Little Ruben Rhapsody, Johann Sebastian Bach: Cello Suite Nr. 3 sowie Italienisches Konzert, BWV 971 , Astor Piazzolla (1921-1992): Le Grand Tango.

Ort der Veranstaltung

Kaiser-Friedrich-Halle
Hohenzollernstraße 15
41061 Mönchengladbach
Deutschland
Route planen

Die Kaiser- Friedrich- Halle ist als Tagungs- und Kongresszentrum aus dem nordrhein- westfälischen Mönchengladbach nicht mehr wegzudenken. Zwischen 1901 und 1903 im Jugendstil erbaut, wurde die Halle nach dem Zweiten Weltkrieg und mehreren Großbränden immer wieder restauriert und modernisiert. Mittlerweile ist die Kaiser- Halle der zentrale Mittelpunkt im kulturellen Geschehen Mönchengladbachs.

Auf zwei Ebenen bietet die Halle den passenden Rahmen für Kongresse, Seminare, Vorträge, Messen, Ausstellungen und Konzerte bis zu 1‘800 Personen. Auf vier Tanzbereichen und in einer einladende Piano- Lounge im angeschlossenen Restaurant „Kaiser Friedrich“ kann bis spät in die Nacht gefeiert werden. Neben dieser kulturellen, gesellschaftlichen Vielfältigkeit und dem umfassenden Raumangebot, beeindruckt die Halle obendrein mit einer wundervollen Park-und Gartenlandschaft. Die zentrale Lage in Mönchengladbachs Stadtmitte ermöglicht ein leichtes Erreichen. Unmittelbar am Gebäude stehen kostenlose Parkplätze für die Gäste zu Verfügung, deren Anreise aber auch mit dem öffentlichen Nahverkehr erfolgen kann.

Verbringen Sie in der geschichtsträchtigen Kaiser- Friedrich- Halle unvergessliche Stunden und Momente in einem mitreißenden, bezaubernden Ambiente. Mönchengladbach heißt Sie jetzt schon herzlich willkommen!